Fertige Einkaufsliste DIY

Heute haben wir ein besonderes “Rezept” für euch parat – denn es hat nichts mit Essen zu tun. Wir zeigen euch, wie ihr euren Alltag schöner & effizienter gestalten könnt. Darum haben wir eine eigene Einkaufsliste zum Aufhängen an der Wand gebastelt.

Ihr braucht nur wenige Utensilien, könnt ein altes Schneidebrett in Schuss bringen und habt jeden Tag Freude an eurer neuen Einkaufsliste – und hoffentlich auch wieder am Einkaufen!

Für die DIY-Einkaufsliste benötigt ihr:

Werkzeuge:

DIY Einkaufsliste Utensilien

Bunte Wäscheklammern und Paketschnur im Set*

Und so funktioniert’s:

  1. Zunächst die vier Klammern an den äußeren Rändern des Holzbrettes mit der Heißklebepistole befestigen. Achtung: In der Mitte genügend Platz für die Holzstäbchen und die Kassenrolle lassen.

DIY-Einkaufsliste

  1. Nun die Holzstäbchen mit Hammer und Nagel in der Mitte des Brettes befestigen. Evtl. mit Bleistift und Lineal Linien vorzeichnen, damit nichts krumm und schief wird. Achte darauf, dass du genügend Platz zum Schreiben deines Einkaufszettels zwischen den Stäbchen lässt.

Tipp: Da zum Schluss die Kassenrolle unter den zwei Holzstäbchen geführt werden muss, dürfen die Stäbchen nicht zu dicht auf das Brett genagelt werden. Am besten schneidest du hierfür vier kleinere Quadrate aus Papier aus. Diese klebst du dann versteckt an die Unterseite der Stäbchen. Dadurch liegen die Stäbchen nicht zu eng am Brett auf und es bleibt genügend Platz, um die Kassenrolle später durchzuschieben.

  1. Zum Schluss musst du nur noch die Schnur durch das Loch der Kassenrolle ziehen und hinter dem Handgriff des Brettes verknoten. Dann das Papier unter den Stäbchen durchführen und noch einen Stift mit einer Schnur am Brett festbinden.

Einkaufsliste

Jetzt ist deine selbstgemachte Einkaufsliste fertig und für deinen nächsten Einkauf einsatzbereit. Wir wünschen dir viel Spaß damit!

P.S.: Schreib dir doch gleich die Zutaten für deinen nächsten Einkauf zusammen – hier kannst du unsere neuesten Rezepte entdecken:

Halloumi-Gemüse-Burger vom Grill

Von Fränkische RezepteHalloumi-Käse wird bei uns in der Familie auch "Quietsche-Käse" genannt, weil er beim Kauen so unterhaltsame Geräusche macht. Ursprünglich kommt er aus Zypern, hat mittlerweile aber auch den Weg auf unsere Teller in Franken gefunden. Er wird gerne zum Grillen verwendet und passt auch sehr gut als Fleischersatz auf Burger. In diesem Rezept vereinen wir beide Versionen und sind begeistert von dieser Burgerkombination vom Grill! Am besten bereitet man den Käse ein paar Stunden vorher zu, damit die leckere Marinade lange einziehen kann.

Fränkische Poké Bowl

Von innen.koch.ichDas Gericht „Poké Bowl“ stammt ursprünglich aus der hawaiianischen Küche und besteht im Wesentlichen aus rohem Fisch, Rundkornreis, frischem Gemüse und einem Dressing aus Sojasoße und Sesamöl. Doch heute interpretieren ich das Trendgericht neu und verwenden regionale und saisonale Zutaten aus Franken. Dabei steht die geräucherte lauwarme Forelle im Mittelpunkt der farbenfrohen Bowl.

Salat mit gebackenem Rhabarber

Von Fränkische RezepteDie Rhabarberzeit kommt und wir haben genau das passende Rezept für euch. Der Salat mit gebackenem Rhabarber ist perfekt, um die leckeren Stangen zu verarbeiten. Zudem ist er schnell zubereitet und kann nach Belieben mit unterschiedlichen Zutaten ergänzt werden. Welche Zutat darf in eurem Salat auf keinen Fall fehlen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Fotos: Lea Schreiber

* Hinweis: Wir sind immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser – nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Rezept bereitgestellten und mit einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.