Claras Kitchen

Franken ist reich an tollen Gaststuben, Bierkellern und Rezept-Erfindern. Auch, wenn diese nicht immer in Franken bleiben: Die Liebe zur heimischen Küche bleibt immer bestehen. So auch bei unserer zweiten Interview-Partnerin Clara. Sie kommt ursprünglich aus dem oberfränkischen Kulmbach, hat jedoch nun seit mehr als 5 Jahren ihr Zuhause in München gefunden.

Wie sie die fränkische Küche noch immer auf den Speiseplan bringt und was ein gutes Essen ausmacht, erzählt sie uns heute:

Wer verbirgt sich hinter Claras Kitchen?

„Claras Kitchen“ ist ein Instagram Account, auf dem ich meine liebsten Rezepte teile. Ganz wichtig ist mir natürlich auch die Optik, denn beruflich arbeite ich als Interior Stylistin. Da muss ab und an auch ein tolles Table-Setting gestylt werden und natürlich auch passendes Essen auf den Tisch kommen. Der Name meines Profils entstammt allerdings meinem früheren Job als Redakteurin des Magazins ELLE Deco. Dort habe ich 2 Jahre lang einige Koch-Videos gedreht – von Süßkartoffelgnocchi bis zu gesundem Nutella!

Unsere Koch- und Backvideos:

Weihnachtliche Mohnkipferl

Von Fränkische RezepteVanillekipferl sind ein Muss in der Vorweihnachtszeit. Doch auch Mohn ist eine besonders beliebte Backzutat - und so haben wir die beiden Hits kombiniert und feine Mohnkipferl gebacken. Mit Enden aus weißer Kuvertüre sind sie auch optisch ein echter Hingucker am Plätzchenteller. Das Rezept ergibt ungefähr 2 Bleche.

Cremige Lebkuchen-Mousse

Von Fränkische RezepteSchokolade, Lebkuchen, Sahne: das ist alles, was ihr für diese weihnachtliche Nachspeise benötigt. In nur wenigen Schritten zaubert ihr so einen leckeren Nachtisch, der euch und eure liebsten sicher gut durch die Vorweihnachtszeit bringt.

Zimt- & Zucker-Kringel

Von Fränkische RezepteDiese Zimt-Zucker-Plätzchen sind der perfekte Begleiter in der Vorweihnachtszeit. Der Teig ist schnell zuzubereiten und lässt sich auch super einfrieren. Die keksartigen Plätzchen bestechen durch ihren süßen Zimt-Strudel und schmecken garantiert Jung und Alt! Das Rezept ergibt 1 Blech Plätzchen.

Was verbindet dich mit Franken – und vor allem mit der fränkischen Küche?

Natürlich liebe ich meine fränkische Heimatstadt Kulmbach und die typischen Gerichte von dort. Ich sehe uns Franken als bodenständig und qualitätsbewusst. Es geht nichts über das Kulmbacher Bier, die Bratwürste oder aber auch einfach die Wurst der Metzgerei von nebenan. Die Leidenschaft geht sogar soweit, dass ich ab und an Bier und Bratwürste mit nach München bringe und mit meinen Freunden beim Grillen genieße.

Ein Rezept von Claras Kitchen findet ihr übrigens auch hier auf unserer Seite: Tomaten-Paprika-Suppe! 🧡

Was bedeutet “typisch fränkisch” fĂĽr dich?

Die Lust am Feiern ist bei uns in Franken auf jeden Fall gegeben. Ich würde fast behaupten wir haben mit die meisten Feste. Das fängt beim traditionellen Kulmbacher Frühshoppen in am 24.12 an und hört mit dem bekannten Bierfest auf. Ganz klar: das Bier steht immer im Mittelpunkt.

Worauf legst du bei deinen Rezepten besonderen Wert?

Das Wichtigste beim Kochen sind mir vor allem zwei Dinge: Qualität und Regionalität. Deshalb liebe ich auf Wochenmärkte zu gehen, um dort einzukaufen. Hier entstehen auch immer neue Ideen für Gerichte oder neue Kombinationen, die ich noch nie ausprobiert habe. Noch eine Besonderheit ist für mich, wie schon erwähnt, die Optik. Das Gericht sollte immer ein Eyecatcher für mich und meine Gäste sein, daher liebe ich auch Zutaten in tollen Farben. Zur Zeit zum Beispiel Rote Beete. Kombiniert mit Apfel, Walnüssen, Honig und Ziegenkäse wirkt das Gericht unheimlich pink auf dem Teller.

Was ist dein persönliches Lieblingsgericht?

Aus der fränkischen Küche mag ich neben dem klassischen Sauerbraten die typische Brotzeit. Wir können nicht nur das beste Schwarzbrot (in München gibt es sogar fränkische Bäckereien, die damit werben!) sondern auch das Beste von Wurst und Käse. „Zwetschgenbaames und Ziebeleskees“ zählen zu meinen „Fränkischen Favoriten“. Außerhalb Frankens liebe ich die Asiatische Küche, besonders wegen ihrer Vielfalt. „Bun Bo“ ist eine Reisnudelschale, die entweder mit Tofu, Garnelen oder Rindfleisch garniert wird und schmeckt unfassbar lecker.

Zum Abschluss noch was zum Naschen: Versucht Claras Rezept fĂĽr selbstgemachten Apfelstrudel.

Apfelstrudel

Wenn auch ihr euer (fränkisches) Food-Projekt vorstellen wollt, dann schreibt uns gerne eine Mail oder über unser Kontaktformular. Wir freuen uns auf eure Nachricht.