Valentinstag

Bald ist es soweit, der Tag der Liebe steht vor der Tür. Traditionell wird der Valentinstag am 14. Februar gefeiert – und das nicht nur in Deutschland. In der ganzen Welt steht zu diesem Datum die Liebe im Fokus.

Unsere neuesten Rezepte:

Hafermilch selber machen

Von Fränkische RezeptePflanzendrinks erfreuen sich als Alternative zur klassischen Kuhmilch immer größerer Beliebtheit. Hafermilch lässt sich mit wenigen Zutaten schnell und einfach zubereiten. Darüber hinaus wird Hafer im Gegensatz zu Mandel, Soja und Co. in der Region angebaut und ist somit besonders umweltfreundlich.

Gemischter Salat – bunt und einfach

Von Fränkische RezepteEin gemischter Salat geht einfach immer. Ob zur Grillfeier, Geburtstagsparty oder als Mittagessen im Büro: Salat ist nicht nur gesund, sondern auch unheimlich lecker. Außerdem lässt er sich je nach Lieblingsgemüse und Salatsorten beliebig variieren.

Walnuss-Kaffee-Kuchen

Von Fränkische RezepteDieser Kuchen ist etwas ganz besonderes - und das gleich in zweierlei Hinsicht. Zum einen wird richtiger Kaffee in den Teig intergriert, zum anderen finden sich zerdrückte Kartoffeln wieder. Doch der außergewöhnliche Kuchen lohnt sich nachzubacken, er geht schnell, ist einfach und super lecker. Versucht den Walnuss-Kaffee-Kuchen mit Kartoffeln und überzeugt euch einfach selbst vom guten Geschmack!

Die Herkunft des Valentinstags

Diese Festlichkeiten gehen auf Bischof Valentin von Terni zurück, welcher im alten Rom als Wunderheiler galt und aufgrund dieser Gaben mit dem Tod gestraft wurde. 200 Jahre später gab Papst Gelasius dem Tag den Namen “Valentinstag”. Dies ist eine der Legenden zur Entstehung, natürlich tummeln sich die Geschichten und Gerüchte rund um den Liebes-Tag. Bis 1969 war der 14. Februar sogar ein offizieller Feiertag.

Das perfekte Valentinstagsgeschenk

Doch mit der Bekanntheit des Valentinstags stieg auch die Kommerzialisierung der Liebe. Rosen, Pralinen oder Schmuck erleben Jahr für Jahr ihr Umsatzhoch. Die Restaurants sind gefüllt, verliebte Paare wohin man blickt. Doch wieso sollte man die Liebe in Form materieller Güter zeigen? Wäre es nicht viel schöner, ein kreatives Valentinstags-Menü zusammenzustellen, den Trubel der Straßen hinter sich zu lassen und einfach einen genussvollen Abend in Zweisamkeit zu verbringen?

Ein fränkisches Valentinstagsmenü

Vorspeise: Grießnockerlsuppe

Auf den ersten Blick klingt eine Grießnockerlsuppe unspektakulär, betrachtet man jedoch den Gedanken dahinter, ist es umso wirksamer. Die Fränkische Hochzeitssuppe ist ein beliebtes Gericht – doch am Valentinstag mit einer Hochzeitssuppe aufzutrumpfen, kann voreilige Schlüsse hervorrufen. Die Grießnockerlsuppe ist demnach die perfekte Vorstufe und somit das passende Gericht für eine verliebe Vorspeise.

Grießklößchensuppe

Hauptgericht: Gemüse-Kuchen in Rosenform

Warum Rosen kaufen, wenn man ein Rosen-Gericht zaubern kann? Diese Gemüsequiche ist nicht nur lecker, sie kann auch beliebig variiert werden. Je nachdem, welche Gemüsesorten dein Partner favorisiert.

Gemüse-Quiche in Rosenform

Beilage: Gemischter Salat mit Granatapfelkernen

Seit der Antike wird den roten Kernen ein Liebeszauber nachgesagt. Wann sonst als am Valentinstag sollten wir die Granatapfelkerne also in unsere Kreationen integrieren? Ein feiner Salat, der durch die knalligen Kerne zum echten Hingucker wird, ist unsere Valentinstags-Beilage.

Salat mit Granatapfelkernen

Nachtisch: Apfelküchle mit Vanilleeis

Vanille vertreibt Bitterkeit aus Herzen und verlockt dazu, die Süße des Lebens zu kosten. Daher ist Vanilleeis der perfekte Begleiter unserer fränkischen Apfelküchle.

Apfelküchle

Weitere Nachspeisen findest du hier:

Einfacher Apfelstrudel mit Eis

Von Claras KitchenEin herrlicher Duft von Apfel und Zimt: dieser Apfelstrudel geht einfach und schmeckt garantiert der ganzen Familie!

Helle Schokoladen-Cookies

Von VeriNomnomnom - Cookies sind das perfekte Mitbringsel fürs Büro, die Schule oder einfach als leckere Nascherei für zwischendurch. Die veganen Kekse sind leicht zu backen und superschnell fertig. Ideal für alle, die Lust auf einfache Rezepte mit wenig Zutaten haben - und trotzdem nicht auf phänomenalen Geschmack verzichten wollen. :)

Schoko-Kekse mit weichem Kern

Von VeriDiese veganen Schoko-Cookies sind mein neues Lieblingsrezept. Sie gehen super schnell, man braucht keine außergewöhnlichen Zutaten und kann damit vegane und nicht-vegane Freunde beeindrucken. Besonders gut schmeckt natürlich der weiche Kern aus Zartbitter-Creme. ;-)