Bananen sind ein beliebter Snack, der sich überall mit hinnehmen lässt. Dadurch kommt es aber oft vor, dass Druckstellen an der Schale auftauchen oder die Banane sogar für einige Tage in der Tasche vergessen wird. Hat das gelbe Obst dadurch dunkle Flecken, ist das für viele ein Grund, die Frucht nicht mehr zu essen. Aber schadet es wirklich, schwarze Bananen zu essen? Und wie kann ich weiche Bananen verwerten? Wir haben in diesem Artikel die Antworten auf deine Fragen.

Sind schwarze Bananen schädlich?

Zuerst einmal ist es wichtig zwischen komplett schwarze Bananen und Früchten, die einfach nur braune Flecken aufweisen, zu unterscheiden. Die braunen Flecken am Obst sind nämlich völlig normal und deuten einfach darauf hin, dass die Banane schon etwas gereift ist. Auch dunkle Druckstellen, die zum Beispiel beim Transport entstehen, sind kein Problem.

Ist jedoch die komplette Banane dunkel verfärbt, solltest du etwas vorsichtiger sein. Hier ist es möglich, dass das Obst nicht mehr genießbar ist. Riecht die Banane schon faulig und das Fruchtfleisch ist vollständig schwarz oder braun, ist das ein Zeichen, die Finger davonzulassen. Sieht das Innere hingegen noch genießbar aus, ist es kein Problem die Banane zu verarbeiten, denn dunkle Verfärbungen zeigen im Normalfall an, dass das Obst nun gereift ist und einen süßeren Geschmack hat.

Kann ich schwarze Flecken verhindern?

Die Flecken sind, wie bereits erklärt, ein Zeichen des Reifeprozesses. Um diesen zu verlangsamen haben wir einige Tipps für dich. Zuerst solltest du die Bananen richtig lagern. Das bedeutet, sie von anderen Obst, vor allem von Zitrusfrüchten, Äpfeln oder Tomaten fernzuhalten. Diese produzieren besonders viel Ethylen, was wiederum den Reifevorgang der Bananen beschleunigt und dazu führt, dass diese schneller braun werden.

Zudem ist auch der Ort der Lagerung wichtig. Entgegen deiner Intuition solltest du Bananen nicht im Kühlschrank lagern, um sie länger frisch zu halten. Als typische Südfrucht sind Bananen nämlich nicht an die kühlen Temperaturen gewöhnt und werden dadurch schnell braun und verlieren an Geschmack. Optimal zur Lagerung sind hingegen 13 Grad Celsius.

Rezepte zur Weiterverarbeitung

Fleckige Bananen sind in den meisten Fällen also kein Problem und du kannst sie bedenkenlos essen. Für viele Backrezepte sind sie sogar eine Grundvoraussetzung, weil ihre Süße dem Gebäck einen besseren Geschmack verleiht. Aber auch wenn du gerne Smoothies trinkst, sind weiche Bananen eine der wichtigsten Zutaten. Hast du Lust bekommen, selbst ein paar Bananen-Rezepte auszuprobieren, kannst du dich hier inspirieren lassen.

Bananenbrot
Veganes Bananenbrot
Bananen-Schokolade
https://www.fraenkische-rezepte.de/rezepte/bananen-muffins-21603/
Bananen-Muffins