Die Zwiebel ist ein Mysterium unter den Lebensmitteln. Sie steckt voller gesunder Wirkstoffe und zwingt doch gleichzeitig den stärksten Mann/die stärkste Frau mit feuchten Augen in die Knie, wenn es darum geht, sie zu schneiden. Kaum ist das Messer angelegt, tränen die Augen. Aber warum ist das so?

Schuld daran ist der natürliche Schutzmechanismus der Zwiebel. In freier Wildbahn sondert die Pflanze zwei Stoffe ab, die sie davor schützen, von Mäusen und anderen Feinden angefressen zu werden. Wenn diese beiden Stoffe aufeinander treffen, ist dem Weinen kaum Einhalt zu gebieten. Um tränende Augen beim Zwiebelschneiden zu vermeiden lohnt es sich, einige Vorkehrungen zu treffen.

Entdecke unsere neusten Rezepte:

TrüffelpastaVon Fränkische RezepteIm Herbst beginnt die Trüffelsaison! Und die genießt man am besten mit einem Teller Trüffelpasta. Der erdig-nussig schmeckende Pilz ist eine echte Delikatesse und zählt zu den teuersten Lebensmittel überhaupt. Wer sich also mal etwas gönnen will, oder einfach nur den Geschmack von Trüffel erfahren will, sollte diese leckeren Nudeln ausprobieren.
Gefüllte PilzeVon Fränkische RezepteDiese gefüllten Pilze lassen sich im Backofen im Handumdrehen zubereiten. Wir haben dafür extra große Champignons genommen, damit man sie besonders gut befüllen kann. Zusammen mit einem frisch gebackenem Baguette oder einer Portion Reis ist es das perfekte Essen für einen goldenen Herbsttag!
Schneller Schoko-Birnen-KuchenVon Fränkische RezepteWas wir am Herbst lieben? Dass wir endlich die frischen Birnen vom Baum pflücken können! Besonders lecker schmecken sie in diesem Schoko-Kuchen, denn die Birnen machen ihn saftig und schmackhaft. Ein echtes Blitzrezept: Es ist unkompliziert, schnell gemacht und die Zutaten hat man normalerweise alle zu Hause. Also: Nachbacken & schmecken lassen!

10 Tipps zum Zwiebelschneiden

  • Wässere dein Schneidebrett etwas, sodass weniger Reizgase der Zwiebel nach oben aufsteigen können.
  • Um weniger Zwiebelzellen zu verletzten, empfiehlt es sich, ein scharfes Messer zu verwenden. Dadurch wird eine geringere Menge des reizenden Stoffes freigesetzt.
  • Schneide die Zwiebel bei geöffnetem Fenster, damit die reizenden Dämpfe abziehen können. Schalte notfalls zusätzlich die Dunstabzugshaube ein.
  • Fülle eine Schüssel mit Wasser und schäle die Zwiebel direkt unter Wasser.
  • Schneide die Zwiebel im Sitzen. Auf diese Weise können die senkrecht nach oben steigenden, schwefelhaltigen Inhaltsstoffe nicht in deine Augen gelangen.
  • Behalte einen Schluck Wasser in deinem Mund während du Zwiebeln schneidest.
  • Atme nur durch den Mund und nicht durch die Nase. Somit schützt du deine Schleimhäute und die Augen bleiben trocken. Alternativ kannst du dir auch die Nase vorsichtig zuklemmen.
  • Schneide die Wurzeln der Zwiebel als letztes ab, weil diese besonders viele der unangenehmen Gase beinhalten. Hand auf’s Herz: Bei wem kommt die Wurzel auch immer zuerst ab?
  • Mit einer Küchenmaschine kannst du die Zwiebeln natürlich schneller und ohne eine Träne zerkleinern.
    Nicht nur effektiv, sondern auch unterhaltsam für Kinder ist die Taucherbrillen-Variante. Mit dieser gewappnet kullert garantiert keine Träne.

Zwiebeln aufbewahren mit Stil

Mit einer schicken Zwiebelbox sind deine Zwiebeln nicht nur optimal verstaut, sondern du hast direkt noch ein tolles Accessoire in deiner Küche stehen. Entdecke die schöne Zwiebeldose* direkt hier:

Unsere Lieblings-Rezepte mit Zwiebeln

Wissenswertes: Darum gibt es braune und weiße Eier

* Hinweis: Wir sind immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser – nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Rezept bereitgestellten und mit einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.