Vera RezepteAutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung
aprikosenkuchen

©unsplash.com/ulian_ka

Käsekuchen ist der perfekte Mittelweg zwischen einer Torte und einem trockenen Kuchen. Durch die Aprikosen schmeckt er nicht nur cremig sondern auch noch fruchtig frisch. In unserem Rezept verwenden wir Aprikosen aus der Dose, im Sommer lassen sich aber auch super frische Aprikosen verwenden. Oder ihr ersetzt die Aprikosen einfach mit einem anderen Obst eurer Wahl.

Menge1 Portion
Arbeitszeit30 minKoch-/Backzeit50 minGesamtzeit1 Std. 20 min

Zutaten

Für den Mürbeteig:
 300 g Mehl
 200 g kalte Butter
 100 g Zucker
 1 Ei
 Abrieb einer halben Zitrone
Für die Käse-Creme:
 500 g Quark
 200 g Doppelrahmfrischkäse
 200 g Crème Fraîche
 4 Eier
 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
 1 Zitrone in Bio-Qualität
 120 g Zucker
 1 Dose Aprikosen (ca. 500 g)

Zubereitung

1

Alle Zutaten für den Mürbeteig in eine Schüssel geben und mit den Knethaken ca. 5 Min. kneten. Danach nochmals mit den Händen durchkneten und für mindestens 30 Min. kühlstellen.

2

In der Zwischenzeit Quark, Frischkäse und Crème Fraîche verrühren. Die Eier einzeln unterrühren. Vanillepuddingpulver, Zitronensaft, Zitronenabrieb und Zucker hinzugeben und zu einer glatten Masse verrühren.

3

Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Springform mit Butter einfetten und Mehl ausstäuben.

4

Den Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund ausrollen. Der Durchmesser sollte so groß sein, dass der Boden in die Springform gelegt noch einen ca. 5cm hohen Rand besitzt. Den Rand etwas andrücken und anschließend die Quarkmasse auf dem Boden verteilen. Den Käsekuchen für ca. 30 Min. im Ofen backen. Die Oberfläche sollte eine schöne gelbliche Farbe bekommen und leicht fest werden.

5

Während der Kuchen im Ofen bäckt die Aprikosen abgießen und in Spalten schneiden.

6

Nach 30 Minuten den Kuchen aus dem Ofen nehmen. Die Aprikosen-Spalten kreisförmig auf der Oberfläche verteilen und anschließend weitere 20 Minuten backen.
Tipp: Der Kuchen sollte gut ausgekühlt sein, bevor du ihn aus der Form löst.

* Hinweis: Wir sind immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser – nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Rezept bereitgestellten und mit einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.