AutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung

Bärlauch enthält mehr Vitamin C als Orangen und Paprika, verbessert Cholesterin- und Bluthochdruckwerte und wirkt entzündungshemmend. Schade nur, dass seine Saison im Frühjahr relativ kurz ist. Mit diesem Rezept, das auch ohne Nudelmaschine funktioniert, verlängern wir seine Haltbarkeit, indem wir das Superfood in leckere Nudeln verwandeln.

Bildquelle: Eva Gruendemann - stock.adobe.com

Menge4 Portionen
Arbeitszeit1 Std.Koch-/Backzeit5 minGesamtzeit1 Std. 5 min

Zutaten

 100 g frische Bärlauchblätter
 200 g Weizenmehl Type 405oder italienisches Hartweizenmehl Type 00
 100 g Hartweizengrieß
 100 ml Wasser
 2 TL Olivenöl
 0,5 TL Salz
Sonstiges
Dazu passt

Zubereitung

1

Zuerst den Bärlauch waschen und in einem hohen Gefäß mit einem Pürierstab kleinmixen.

2

Anschließend Mehl, Hartweizengrieß und Salz in eine Schüssel geben, alles miteinander vermischen und dann ein Loch in die Mitte formen.

3

In dieses Loch kommt nun das Olivenöl und der pürierte Bärlauch. Alles wird miteinander verrührt.

4

Danach die Masse auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und sie mit den Händen kneten, bis ein elastischer Teig entsteht.

5

Dann den Teig zu einer Kugel formen, in eine Schüssel legen, diese abdecken und für 40 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen.

6

Wer eine Nudelmaschine hat, kann jetzt den Nudelteig ausrollen und hineingeben. Alle anderen rollen nun den Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte dünn aus.

7

Jetzt wird der Teig mit Mehl bestäubt, zu einer Rolle eingerollt und anschließend in Streifen geschnitten. Anschließend werden die Streifen wieder abgerollt.

8

Wer die Bärlauch-Nudeln frisch genießen will, kann sie jetzt für 2 Minuten in Salzwasser kochen.

So werden die Nudeln haltbar gemacht
9

Für eine längere Haltbarkeit werden die Bärlauch-Nudeln getrocknet. Dafür legt man die Streifen in kleinen Mengen auf ein Holzbrett. Für eine größere Menge kann gerne ein Nudelständer verwendet werden.

10

Die Nudeln sind nach 24 Stunden durchgetrocknet. Das kann man überprüfen, indem man sie mit bloßen Händen durchbricht und eine trockene Bruchkante erhält.

11

Die Bärlauchnudeln können für mehrere Monate in einem luftdichten Schraubglas aufbewahrt werden. Bei späterem Kochen brauchen die trockenen Nudeln je nach Dicke 3 bis 5 Minuten in kochendem Wasser.

* Hinweis: Wir sind immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser – nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Rezept bereitgestellten und mit einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.

Bärlauch-Nudeln selber machen