AutorInteressengemeinschaft Bamberger Gaertner eVSchwierigkeitAnfängerBewertung
Rettichsuppe

©pixabay.com

Der Bamberger "Reddich", wie auch das Hörnla haben in der Gärtnerstadt eine lange Tradition. Die Bamberger Rettichsuppe ist ein Rezept der Interessengemeinschaft Bamberger Gärtner e.V.. Zubereitet aus frischen und regionalen Zutaten schmeckt die Suppe herrlich aromatisch.

Menge1 Portion
Arbeitszeit15 minKoch-/Backzeit30 minGesamtzeit45 min
 

Zutaten

 300 g Bamberger Rettich
 600 g Kartoffeln(Bamberger Hörnla)
 1 Zwiebel
 1 Knoblauchzehe
 800 ml Gemüse- oder Hühnerbrühe
 200 ml trockener Weißwein
 200 ml Sahne
 1 TL Pflanzenöl
 1 TL Salz, Pfeffer und Zucker
 Optional: frische Petersilie und Weißbrotwürfel
Außerdem:

Zubereitung

1

Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauchzehe klein schneiden.

2

In einem großen Topf das Öl erhitzen und erst Kartoffelwürfel und Zwiebeln und nach ein paar Minuten Knoblauch hinzugeben.

3

Mit Weißwein ablöschen und weiterdünsten, bis der Wein verkocht ist. Als nächstes die Gemüsebrühe dazu gießen und das Ganze köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind.

4

In der Zwischenzeit den Rettich schälen und in dünne Scheiben schneiden. In den Topf geben und kurz mitkochen lassen.

5

Nun die Sahne hinzugeben und alles mit dem Mixstab fein pürieren. Abschließend mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Guten Apptetit!

Optional: mit frischer Petersilie und gerösteten Weißbrotwürfeln garnieren.

* Hinweis: Wir sind immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Rezept bereitgestellten und mit einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.