Vera RezepteAutorFränkische RezepteSchwierigkeitFortgeschritteneBewertung
Baumwollklöße

Bildquelle: ©manulito - stock.adobe.com

Klöße weich wie Baumwolle? Das klingt nach einem wahrgewordenen Traum. Baumwollene Klöße sind eine fränkische Spezialität und bezeichnen gekochte Kartoffelknödel. Sie zeichnen sich durch ihre besondere Saugkraft aus und sind so der perfekte Begleiter einer jeden Soße! Damit die baumwollenen Klöße gelingen, benötigt man die richtige Sorte Kartoffel: in diesem Fall mehlige, trockene.

Menge4 Portionen
Arbeitszeit20 minKoch-/Backzeit40 minGesamtzeit1 Std.

Zutaten

 1 kg Kartoffeln
 200 g Kartoffelmehl
 1 Ei
 2 l Wasser
 1 Brötchen
 Salz
Außerdem:

Zubereitung

1

Kartoffeln schälen und in heißem Wasser kochen, bis sie weich sind.

2

Danach in einer Kartoffelpresse zerdrücken und etwas abkühlen lassen.

3

Kartoffelmehl und ein Ei zur Masse hinzugeben und mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Er sollte nicht mehr kleben. Das Brötchen in Würfel schneiden und diese anrösten.

4

Zum Formen der Klöße etwa eine Hand voll Kloßteig in die Hände geben und solange drehen bis er glatt ist. Nun ein Loch hineindrücken und zwei bis drei Bröckala hineingeben. Danach zudrücken und nochmals formen.

5

Wasser mit einer Prise Salz kurz aufkochen lassen. Die Klöße hineingeben (sie sollten oben schwimmen) und etwa 20 Minuten ziehen lassen.

* Hinweis: Wir sind immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Rezept bereitgestellten und mit einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.