AutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung

Viele Birnen im Haus? Dann probiert mal diesen leckeren Kuchen aus! Und ein absoluter Pro-Tipp: Genießt ihn noch warm mit einer Kugel Vanilleeis :)

birnentarte birnenkuchen

©Dariia - stock.adobe.com

Menge1 Portion
Arbeitszeit30 minKoch-/Backzeit20 minGesamtzeit50 min

Zutaten

Für den Teig
 70 g weiche Butter
 50 g Puderzucker
 1 Prise Salz
 1 Eigelb
 130 g Mehl
Für den Belag
 3 Birnenca. 600 g
 4 EL Zitronensaft 2 Msp. Piment (gemahlen)
 1 EL Vanillezucker
 40 g Walnüsse
 1 Prise Zimt (optional)

Zubereitung

1

Für den Boden Butter, Puderzucker und 1 Prise Salz mit den Knethaken des Handrührers glatt rühren. Dann vorsichtig das Eigelb unterrühren. Mehl gesiebt hinzugeben und alles gut verkneten.

2

Die Teigkugel mit Folie umwickeln und für ca. 2 Stunden kalt stellen.

3

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund (Ø 26 cm) ausrollen. Eine Tarte-Form mit Butter ausstreichen und den Teig hinein drücken oder alternativ kann der Boden auch auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gesetzt werden. Den Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen und erneut kalt stellen.

4

In der Zwischenzeit die Birnen waschen, entkernen und in ca. 2-3 mm dicke Scheiben schneiden. Die Birnenscheiben mit Zitronensaft beträufeln und anschließend auf dem Kuchenboden verteilen.

5

Die Walnusskerne hacken und ebenfalls auf dem Kuchen verteilen. Vanillezucker ggf. mit Zimt mischen und über den Kuchen streuen.

6

Im vorgeheizten Ofen auf der untersten Schiene bei 220 Grad Ober-/Unterhitze 20-25 Minuten backen bis die Birnen leicht braun werden.
Nachdem der Kuchen abgekühlt ist, kann er noch mit Puderzucker bestreut werden.