Vera RezepteAutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung
Brotkuchen

Bildquelle: ©TwilightArtPictures - stock.adobe.com

Brotkuchen oder auch Zwiebelfladen genannt ist ein fränkisches Gebäck, das bei dem ein oder anderen Kindheitserinnerungen hervorruft. Hier zeigen wir euch, wie ihr die traditionelle Leckerei zubereiten könnt.

Menge1 Portion
Arbeitszeit45 minKoch-/Backzeit25 minGesamtzeit1 Std. 10 min

Zutaten

Für den Vorteig
 100 g Dinkelmehl (Vollkornmehl)
 100 g Roggenmehl
 135 ml Wasser
 2 gehäufte EL Sauerteig
 3 g frische Hefe
Für den Teig
 50 g Dinkelmehl
 50 g Roggenmehl
 1 Messerspitze Salz
 Brotgewürzmischungnach Bedarf
Für den Belag
 1 Becher Schmand
 200 g Frühlingszwiebeln oder Zwiebelnin Ringe geschnitten
 Salz & Pfeffer
 Kümmel
 etwas Öl

Zubereitung

1

Den Vorteig bestenfalls am Vorabend zubereiten: alle Zutaten miteinander vermengen. Abgedeckt für mindestens 10 Stunden gehen lassen.

2

Für den Brotteig den Vorteig mit den restlichen Zutaten vermengen und bei Bedarf noch etwas Hefe hinzugeben, damit das Brot noch besser aufgeht. Den Teig 20 Minuten ruhen lassen und anschließend zu einem Fladen ausrollen. Diese nochmals für eine Stunde gehen lassen.

3

In der Zwischenzeit die Zwiebelringe und den Schmand mit Salz, Pfeffer und gegebenenfalls Kümmel würzen.

4

Zuerst den Schmand auf den Fladen streichen und dann die (Frühlings-)Zwiebeln verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 20-30 Minuten backen.