Vera RezepteAutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung

Buchteln gehören zurecht zu den Backspezialitäten in Franken. Die fluffigen Teig-Teile passen sowohl am Frühstückstisch als auch bei Kaffee und Kuchen - ja auch als Snack für Zwischendurch oder Nascherei im Büro: Buchteln sind vielseitig verzehrbar. Wir haben uns das klassische Rezept hergenommen und geschwind eine Herbst-Version daraus gemacht. Unsere Kürbisbuchteln sind saftig, lecker und ein wahrer Hingucker.

Menge8 Portionen
Arbeitszeit30 minKoch-/Backzeit25 minGesamtzeit55 min

Zutaten

 250 g Kürbisfleisch
 1 Ei
 500 g Mehl
 75 g Butter
 200 ml Milch
 1 Päckchen Trockenhefe
 50 g Zucker
 1 EL Vanillezucker
 1 Prise Salz
 3-4 Tropfen Zitronenaroma
 Eine Handvoll Hagelzucker zum Anrichten

Zubereitung

1

Zuerst den Kürbis waschen und in einer Küchenmaschine klein raspeln.

2

Das Mehl mit Zucker, Trockenhefe, Vanillezucker, Ei, Salz und Zitronenaroma vermengen. Anschließend die Milch erwärmen und die Butter schmelzen und beides hinzugeben. Gemeinsam mit den Kürbisraspeln mit einem Mixer zu einem glatten Teig verarbeiten. Der Teig sollte sich gut vom Schüsselrand lösen, ansonsten noch Mehl hinzugeben. Den Teig abgedeckt für ca. 40 Minuten gehen lassen.

3

In der Zwischenzeit die Auflaufform einfetten und den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals durchkneten. Eine Rolle formen und in 12 gleichgroße Stücke schneiden. Jedes Stück in eine Kugel formen und in die Form legen. Nochmals für 20 Minuten gehen lassen.

4

Sobald sich die Teigkugeln vergrößert haben sollten sie nochmals mit etwas zerlassener Butter eingepinselt werden. Dann mit Hagelzucker bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober-/ Unterhitze etwa 25 Minuten backen.

Kuerbisbuchteln