AutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung

Klöße aus rohen Kartoffeln herzustellen erfordert einen gewissen Arbeitsaufwand, trotzdem hat sich bei diesem klassisch fränkischen Rezept der Name „Faule Weiber Klöße“ durchgesetzt, der durchaus mit einem Augenzwinkern zu sehen ist. Sie eignen sich hervorragend für ein typisches Sonntagsessen, vor allem wenn vegetarisch lebende Familienmitglieder mit am Tisch sitzen. Wer mag, darf der Soße natürlich auch noch etwas Speck hinzugeben.

Bildquelle: Martin Rettenberger - stock.adobe.com

Menge4 Portionen
Arbeitszeit20 minKoch-/Backzeit30 minGesamtzeit50 min

Zutaten

 1 kg mehligkochende Kartoffeln
 300 g Stärkemehl
 Salz, Pfeffer, Thymian, Majoran, Kümmel
 Bröckala zum Füllen der Klöße
 1 große Schüssel Pilzez.B Champignons, Schwammerl, Steinpilze
 2 Zwiebeln
 2 Zehen Knoblauch
 1 Becher Sauerrahm
 1 EL Essig
 1 EL Mehl
 2 EL Butter
Sonstiges

Zubereitung

1

Zuerst werden die Kartoffeln geschält und in Salzwasser gekocht, bis sie weich sind. 250ml von dem Wasser werden für später zur Seite gestellt.

2

Danach werden die Kartoffeln mit einer Kartoffelpresse gepresst und mit Stärkemehl vermischt. Anschließend den Teil des heißen Kartoffelwassers dazugeben und alles miteinander vermischen.

3

Anschließend schlägt man die Masse kräftig durch, bis der Teig abgebunden ist. Dann formt man daraus Klöße, füllt sie mit gerösteten Bröckala und lässt diese in Salzwasser ziehen, bis sie an der Oberfläche schwimmen.

4

Für die Pilzsoße werden alle Pilze gründlich geputzt und klein geschnitten.

5

Dann röstet man die Zwiebeln in etwas Butter an und gibt die Pilze zusammen mit den Gewürzen und kleingehacktem Knoblauch dazu und lässt alles für ein paar Minuten köcheln.

6

Wenn die Pilze ausreichend gegart sind, gibt man etwas Essig dazu und bindet die Soße mit ein wenig Mehl ab.

7

Zum Schluss wird ein Becher Sauerrahm unter die Soße gegeben, wenn sie schon etwas abgekühlt ist, damit der Sauerrahm nicht bröselt.

8

Die Pilzsoße wird zusammen mit den Klößen serviert. Guten Appetit!

* Hinweis: Wir sind immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser – nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Rezept bereitgestellten und mit einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.

„Faule Weiber Klöße“ mit Pilzsoße