AutorKnoblauchslandSchwierigkeitAnfängerBewertung

Noch auf der Suche nach einer vegetarischen Alternative oder leckeren Beilage für das nächste Grillfest? Wie wäre es mit diesen leckeren Gemüse-Feta-Päckchen vom Grill: Sie sind schnell zubereitet, schmecken total lecker und können je nach Geschmack oder dem Gemüse, das man zuhause hat, variiert werden. Wir garantieren: Das schmeckt sogar Fleischliebhabern! Alternativ können die Päckchen statt auf den Grill auch einfach in den Backofen gegeben werden.

feta-gemuese-paeckchen

Bildquelle: ©JFsPic - stock.adobe.com

Menge2 Portionen
Arbeitszeit10 minKoch-/Backzeit15 minGesamtzeit25 min

Zutaten

 100 g Tomaten
 1 Aubergine
 1 Zucchini
 1 Paprika
 1 Block Feta
 4 EL Olivenöl
 Salz
 Pfeffer
 weitere Gewürze nach Belieben

Starter-Box für besten Geschmack

Mit der Starter-Box von Knoblauchsland Gemüse könnt ihr euch auf eine gute Auswahl verschiedener und superfrischer Zutaten freuen, die eben erst geerntet wurden. Kurze Lieferwege und hohe Qualitätsanforderungen zahlen sich aus: Das Gemüse ist frisch, kommt direkt vom Erzeuger und schmeckt unvergleichlich lecker! 

Zubereitung

1

Paprika, Zucchini, Aubergine und Tomaten waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Den Feta abtropfen lassen und ebenfalls in Stücke schneiden.

2

Entweder eine fertige Alu-Form oder zwei Stücke Alufolie vorbereiten: Das Gemüse mittig als Masse verteilen und den Feta darüber geben oder alles nacheinander auf Spieße stecken. Danach jeweils 2 EL von dem Olivenöl darüber gießen, nach Belieben würzen und die Päckchen mit Alufolie verschließen.

3

Auf dem vorbereiteten Grill für circa 15-20 Minuten garen. Alternativ können die Päckchen auch für die gleiche Zeit in den Backofen gegeben werden.

Das steckt hinter dem Knoblauchsland:

In der Mitte des Städtedreiecks Nürnberg-Fürth-Erlangen liegt eines der größten Gemüseanbaugebiete Deutschlands – das fränkische Knoblauchsland. Heute bewirtschaften etwa 120 fränkische Familienbetriebe das Knoblauchsland, wo sie schon seit vielen Generationen regionales Gemüse anbauen- im Fokus stehen Qualität, Frische, Regionalität und faire Bedingungen. Mehr dazu findest du auf unserem Blog!