Vera RezepteAutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung
Fränkische Baggers mit Apfelmus

Bildquelle: ©kab-vision - stock.adobe.com

Heute kommt ein echter Klassiker auf den Tisch, der garantiert der ganzen Familie schmeckt. Die fränkischen Baggers sind unter vielen Namen bekannt. So hat beinahe jeder Bezirk einen eigenen Begriff: Franzkung, Reibekuchen, Krumbirnpöngeli, Reiberdatschi, Dädsch oder Batscherla. Doch ganz gleich, wie man sie nennt: lecker sind sie in jedem Fall! Dahinter verbergen flach gebratene Pfannkuchen aus geriebener oder gemahlener Kartoffel, Mehl und Ei. Variiert werden können die klassischen Baggers auch durch die kreative Zugabe weiterer Zutaten, wie Karotte, Kürbis oder Räucherlachs. Serviert werden die Baggers klassisch mit Apfelmus - besonders schmackhaft, wenn man es selbst zubereitet.

Menge4 Portionen
Arbeitszeit30 minKoch-/Backzeit1 Std.Gesamtzeit1 Std. 30 min

Zutaten

 600 g mehlige Kartoffeln
 55 g Mehl
 2 Eier
 Geriebene Muskatnuss
 Salz, weißer Pfeffer
 4 EL Butterschmalz zum Ausbacken
Dazu passt:

Zubereitung

1

Rohe Kartoffeln schälen und fein reiben.

2

Die Eier mit Salz, Pfeffer, Muskat und dem Mehl verrühren. Kartoffeln untermischen.

3

Je einen Esslöffel Butterschmalz zum Ausbacken verwenden. Den Pfannkuchen für 10 Minuten unterseitig backen, bis er sich vom Boden lösen lässt. Danach wenden und die andere Seite nochmals 5-7 Minuten backen.

4

Die Baggers im Backofen warmhalten, bis alle fertig sind.