Vera RezepteAutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung

Fränkischer Zwiebelkuchen

Das perfekte Herbstessen in Franken sieht folgendermaßen aus: Zwiebelkuchen und dazu ein Glas Federweißer. Hier findet ihr ein Rezept für Zwiebelkuchen.

Menge1 Portion
Koch-/Backzeit35 min

Zutaten

Für den Teig:
 150 g lauwarme Milch
 ½ Würfel Hefe
 ½ TL Zucker
 ½ TL Salz
 300 g Mehl
Für den Belag:
 1 kg Zwiebel
 100 g Speck
 400 g saure Sahne
 3 Eier
 Salz, Pfeffer, Muskat

10 Tipps zum Zwiebelschneiden

Auf unserem Blog haben wir euch Tipps und Tricks zusammengestellt, wie ihr ab sofort Zwiebeln schneiden könnt, ohne dabei tränende Augen zu bekommen.

Zubereitung

1

Zunächst muss ein Hefeteig hergestellt werden. Hierfür müssen alle Zutaten miteinander vermischt werden bis ein glatter Teig entsteht. Diesen an einem warmen Ort knapp 40 Minuten gehen lassen.

2

Währenddessen die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Den Speck in einer Pfanne anbraten, anschließend aus der Pfanne nehmen und die Zwiebeln anbraten. Zum Schluss den Speck zu den Zwiebeln in die Pfanne geben und alles vermengen.

3

Nun muss die Eiermasse zubereitet werden. Hierfür müssen die saure Sahne und die Eier miteinander verrührt werden. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

4

Ist der Teig aufgegangen, muss er auf einem Backblech ausgerollt werden. Die Ränder hierbei nach oben ziehen. Die Zwiebel-Speck-Masse auf dem Teig verteilen, danach die Eiermasse darüber geben.

5

Zu guter Letzt muss alles bei 175 Grad Ober-/Unterhitze circa 35 Minuten gebacken werden.

Rezept-Alternative

Für alle, die beim Kochen gerne auf Kohlenhydrate verzichten, haben wir eine passende Alternative zur klassischen Variante. Der Low-Carb-Zwiebelkuchen eignet sich perfekt für die kohlenhydratarme Ernährungsweise.