Vera RezepteAutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung
Rote-Beete-Suppe

Bildquelle: ©chandlervid85 - stock.adobe.com

Rote Beete hat im Herbst und Winter Hauptsaison. Die Knolle ist eine wahre Wunderwaffe - und verwandelt jedes Gericht in einen farbigen Traum. Ob Salat, Brot, Kuchen oder Supper - Rote Bete ist vielseitig einsetzbar, und unheimlich gesund!

Menge4 Portionen
Arbeitszeit30 minKoch-/Backzeit20 minGesamtzeit50 min

Zutaten

 4 Rote Beten (ca. 600 Gramm)
 2 Möhren
 2 Kartoffeln
 1 Zwiebel
 2 EL Butter
 3 TL Gemüsebrühe
 20 g Frischer Meerrettichalternativ 1-2 TL aus dem Glas
 100 g Creme Fraiche
 1 TL Zitronensaft
 Salz, Pfeffer

Zubereitung

1

Zuerst die Blätter und das Wurzelende der Roten Beete abschneiden. Unser Tipp: Rote Bete färbt stark ab, weshalb sich das Tragen von Handschuhen lohnt! Großzügig schälen und würfeln.

2

Möhren und Kartoffeln schälen, waschen und ebenfalls würfeln. Das ganze mit der Zwiebel wiederholen.

3

Butter erhitzen und die geschnippelten Zutaten ca. 3 Minuten andünsten - dabei immer umrühren. Anschließend 1 Liter Wasser hinzugeben und aufkochen, die Gemüsebrühe einrühren und für ca. 20 Minuten zugedeckt köcheln lassen.

4

Den Meerrettich schälen und fein reiben, dann sofort mit Zitronensaft mischen. Die Creme fraiche unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

5

Das Gemüse in der Brühe fein pürieren, ebenfalls mit Salz und Pfeffer abschmecken und in Schüsseln anrichten. In jede Schüssel 1 TL der Meerrettich-Creme einrühren - und genießen!