Vera RezepteAutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung
Gefüllte Hackbällchen

©bongusto

Frikadellen, Buletten, Fleischkiechla - sie haben viele Namen. Doch egal wie sie heißen, sie schmecken immer herrlich lecker. Bei uns gibt es heute Hackbällchen gefüllt mit Schafskäse. Dazu gibt es einen leckeren Joghurt-Minze-Dipp.

Menge12 Portionen
Arbeitszeit15 minKoch-/Backzeit15 minGesamtzeit30 min

Zutaten

 600 g gemischtes Hackfleisch
 100 g Schafskäse
 1 Zwiebel
 1 Ei
 3 EL Tomatenmark
 1 trockenes Brötchen
 1 TL Majoran
 1 TL Paprikapulver
 Salz & Pfeffer
 Etwas Semmelbrösel
Für den Dipp:
 125 g Naturjoghurt
 25 g frische Minze
 Etwas Zitronensaft
 Salz & Pfeffer

Zubereitung

1

Das Brötchen in Wasser einweichen und zur Seite stellen. Die Zwiebel in feine Würfel schneiden.

2

Das Hackfleisch, ein Ei und drei EL Tomatenmark mit den Zwiebeln vermengen. Das mittlerweile weiche Brötchen auswringen und ebenfalls zum Hack geben. Mit Salz, Pfeffer und den restlichen Gewürzen abschmecken und kräftig vermengen.

3

Den Schafskäse in zwölf Würfel schneiden. Aus der Hackmasse zwölf gleich große Hackbällchen formen und mit dem Käse füllen.

4

Etwas Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen und die Hackbällchen bei mittlerer Hitze von allen Seiten anbraten, bis sie eine schöne Kruste bilden.

5

In der Zwischenzeit die Minze klein hacken und mit dem Joghurt vermengen. Anschließend noch mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken und mit den Hackbällchen servieren.

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser – nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.