AutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung

Diese leckere Gerstensuppe ist ein Klassiker der oberfränkischen Küche. Der Name ist irreführend, da sie gar kein Gerstenmehl enthält, sondern aus normalem Haushaltsmehl und Eiern besteht. Trotzdem ist sie super lecker und eine abwechslungsreiche Vorspeise für das Sonntagsessen.

Bildquelle: JoannaTkaczuk - stock.adobe.com

Menge4 Portionen
Arbeitszeit10 minKoch-/Backzeit10 minGesamtzeit20 min

Zutaten

 400 g Mehl
 4 Eier
 200 g Karotten
 1 l Fleischbrühe
 etwas Petersilie
 1 Prise Salz
 etwas Muskatnuss
Dazu passt

Zubereitung

1

Mehl, Eier und Gewürze in eine Schüssel geben und zu einem festen, leicht krümeligen Teig vermengen.

2

Den Teig ausrollen und zu kleinen Stücken hacken.

3

Karotten schälen und klein schneiden.

4

Die Fleischbrühe zum Köcheln bringen und die Karotten hineingeben. Nach 5 Minuten die Teigstücke hinzugeben und alles für ca. 10 Minuten köcheln lassen. Die Suppe mit etwas Petersilie servieren.