Vera RezepteAutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung
Geschnittene Hasen

©adiama

Das Rezept für die Gschnidna Hosn stammt von unserer Instagram-Nutzerin und Schlagersängerin ADIAMA. Geschnittene Hasen sind eine typische fränkische Süßspeise, die traditionell an Festtagen oder auch zu Kaffee & Kuchen serviert wird.

Menge1 Portion
Arbeitszeit30 minKoch-/Backzeit30 minGesamtzeit1 Std.

Zutaten

 500 g Rosenmehl
 250 g Butter
 100 g Zucker
 250 ml saure Sahne
 1 Ei
 2 Pck. Vanillezucker
 1/2 Pck. Backpulver
 4 Schnapsgläser Schnaps oder Rum
Außerdem:

Zubereitung

1

Butter, Ei, Vanillezucker und Zucker schaumig schlagen.

2

Alle anderen Zutaten einkneten und den Teig eine Stunde ruhen lassen.

3

Teig ausrollen und mit nem Teigrädchen etwa sechs Vierecke rausschneiden (je nachdem, wie groß man sie gerne mag). In jedem Viereck mit dem Rädchen Schlitze in den Teig einrollen, ähnlich wie ein Fächer. Am Rand etwas mehr Abstand lassen.

4

Jeden zweiten Streifen anheben und die eine Ecke von der einen Seite zwischen den angehoben Streifen durchziehen auf die andere Seite.

5

Die verknoteten Hasen in heissem Butterschmalz ausbacken, bis sie auf beiden Seiten gleichmäßig goldbraun sind, kurz auf einem Gitter oder einem Küchentuch abtropfen lassen und mit Puderzucker oder Zimt&Zucker von allen Seiten bestreuen.

Videoanleitung von Hutkrapfen und Kässpatzen:

Hier: geschnittene Hasen richtig anschneiden