Vera RezepteAutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung

Grundteig Plätzchen

Es gibt tausende Rezepte zum Plätzchen backen. Vanillekipferl, Nussecken, Schokotaler - und viele mehr. Die Variationen sind endlos, doch manchmal hat man einfach Lust auf ganz schlichte Plätzchen. Teig zubereiten, ausstechen, backen, fertig. Besonders für das Plätzchenbacken mit Kindern eignet sich der klassische Mürbeteig. Hier können sie sich beim Ausstechen austoben und ganz schnell leckere Plätzchen kreieren. Wir haben euch das Grundrezept für einen Plätzchenteig zusammengeschrieben.

Menge1 Portion
Arbeitszeit15 minGesamtzeit15 min

Zutaten

 250 g Mehl
 60 g Zucker
 1 Prise Salz
 1 Ei
 125 g kalte Butter
 geriebene Zitronenschale oder Zimtje nach Geschmack

Zubereitung

1

Alle Zutaten mit dem Handrührgerät und anschließend der Hand verkneten. Den glatten Teig für 1 Stunde in Folie eingewickelt im Kühlschrank stehen lassen. Tipp: Besonders toll gelingt der Teig, wenn er über Nacht kühlt.

2

Streue nun Mehl auf die Arbeitsfläche und rolle den Teig portionsweise in 5 mm dünne Schichten aus. Dann kann das Ausstechen auch schon losgehen. Tipp: Damit sich der Teig gut von den Förmchen löst, können diese vorher kurz in Mehl getunkt werden.

3

Die ausgestochenen Plätzchen dann auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für ca. 10 - 12 Minuten backen.

4

Nach Belieben anschließend verzieren.