Vera RezepteAutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung
Kuerbiskuchen_Halloween

©adobe.stock/mizina

Wir haben den perfekten Kuchen für das Halloween-Buffet. Denn das gruselige Kürbisgesicht steckt voller süßer Überraschungen. Darunter verbirgt sich nämlich ein cremiger Kürbiskuchen. Jetzt fehlt nur noch das passende Kostüm und schon kann die Party losgehen.

Menge1 Portion
Arbeitszeit30 minKoch-/Backzeit1 Std. 20 minGesamtzeit1 Std. 50 min

Zutaten

Für den Mürbeteig
 350 g Weizenmehl
 2 TL Backpulver
 130 g Zucker
 1 Prise Salz
 175 g weiche Butter oder Margarine
 1 Eiweiß
 50 ml Milch
Für den Belag
 700 g Kürbis (z.B Hokkaido)
 180 g Zucker
 1 TL Zimt
 ½ TL Ingwerpulver
 1 Prise gemahlene Nelken
 3 Eier
 250 g Frischkäse
Zum Bestreichen:
 1 Eigelb
 1 EL Milch

Zubereitung

1

Für den Teig Mehl, Backpulver, Zucker und Salz in einer Rührschüssel mischen. Die übrigen Zutaten hinzufügen - die Butter in Flöckchen. Alles mit dem Knethaken oder alternativ mit den Händen gut verkneten und zu einem glatten Teig verarbeiten. Die Teigkugel in eine Folie wickeln, sodass sie nicht trocken wird, und 30 Minuten kalt stellen.

2

Für die Füllung den Kürbis schälen (bei einem Hokkaido Kürbis kann man auf das schälen verzichten), entkernen und in Stücke schneiden. Die Stücke anschließen entweder in wenig Wasser kochen oder im Backofen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen bis das Kürbisfleisch weich genug ist. Lässt sich der Kürbis mit einer Gabel einfach verdrücken, dann stimmt die Konsistenz. Die weichen Stücke zu Mus pürieren.
Das Kürbismus mit Zucker, Gewürzen, verquirlten Eiern, Salz und Frischkäse verrühren.

3

Den Ofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

4

Gut 2/3 des Teiges auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem runden Boden (Ø 35 cm) ausrollen. Eine Springform oder Quicheform (Ø 26 cm) einfetten und mit dem Teig auslegen. Dabei darauf achten, dass der Rand überall hoch genug ist. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Die Kürbismasse auf dem Teig verteilen und glatt streichen.

5

Den übrigen Teig zu einer runden Decke (Ø etwa 30 cm) ausrollen. Auge, Nase und Mund für das Kürbisgesicht aus dem Teig herausschneiden. Dann den Teigdeckel locker auf dem Nudelholz aufrollen, auf der Füllung vorsichtig abrollen und an den Rand andrücken. Überstehenden Rand abschneiden.

6

Eigelb mit Milch verrühren und die Teigdecke damit bestreichen. Anschließend den Kuchen im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene ca. 60 bis 70 Minuten backen. Nach dem Backen den Kuchen zunächst 10 Minuten stehen lassen, bevor du ihn zum Abkühlen aus der Form nehmen kannst.