AutorSarahSchwierigkeitAnfängerBewertung

Leckere Kürbissuppe verfeinert mit Kokosmilch und Ingwer. Perfekt für graue Herbsttage!

Menge1 Portion
Arbeitszeit10 minKoch-/Backzeit20 minGesamtzeit30 min

Zutaten

 1 Hokkaido Kürbis
 3 Karotten
 1 Zwiebel
 5 Kartoffeln
 1 Stück Ingwer (ca. 1cm)
 2 Zehen Knoblauch
 2 EL Öl
 1 l Gemüsebrühe
 1 Dose Kokosmilch
 50 ml Orangensaft
 Salz, Pfeffer. Muskatnuss, Currypulver, Chili

Zubereitung

1

Karotten, Kartoffeln, Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und in kleine Stücke schneiden.
Den Hokkaido waschen, halbieren, die Kerne entfernen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden.

2

In einem großen Topf das Öl erhitzen und zuerst Karotten und Zwiebel kurz andünsten. Anschließend das restliche Gemüse hinzufügen und ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten. Öfter einmal umrühren, damit nichts anbrennt.

3

Das Gemüse mit der Gemüsebrühe ablöschen und mit Deckel ca. 10 Minuten köcheln lassen, bis alles weich ist. Anschließend den Topf vom Herd nehmen.

4

Jetzt vorsichtig pürieren. Wenn eine dickere Masse entstanden ist, die Kokosmilch hinzufügen und noch einmal pürieren. Dann den Orangensaft dazugeben und nach Geschmack mit Salz, Pfeffer, Muskat, Chili und Curry würzen.

5

Suppe noch einmal kurz aufkochen lassen - vorsichtig sie kann schnell anbrennen!
Schon ist die Mahlzeit für graue Tage fertig.

Lecker dazu schmeckt Brot, Kürbiskerne oder auch Kürbiskernöl.