Vera RezepteAutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung
Pfifferlingsuppe

©adobe.stock/Iuliia Metkalova

Der Pfifferling ist ein Waldpilz, den man im Herbst auch bei uns in Franken sammeln kann. Diese Pilzsuppe ist somit nicht nur optimal für kalte und regnerische Herbsttage, mit ihr zaubert ihr auch gleichzeitig ein regionales und saisonales Gericht.

Menge4 Portionen
Arbeitszeit25 minKoch-/Backzeit20 minGesamtzeit45 min

Zutaten

 500 g Pfifferlinge
 2 Kartoffeln
 ½ Stange Lauch
 1 Zwiebel
 2 EL Butter
 1 EL Mehl
 200 ml Weißwein
 300 ml Brühe
 200 ml Sahne
 1 Bund Petersilie
 Muskat
 Salz
 Pfeffer
außerdem:

Zubereitung

1

Pfifferlinge mit einem Pinsel oder einer Bürste putzen und dann halbieren, größere Pilze vierteln.
Zwiebel und Kartoffeln schälen und in gleichgroße Stücke schneiden. Den Lauch gründlich waschen und in feine Ringe schneiden.

2

In einer tiefen Pfanne die Butter erhitzen und 400g der Pfifferlinge darin anbraten. Die Lauchringe und Zwiebeln dazugeben, alles mit 1 EL Mehl bestäuben und weitere 5 Minuten bei mittlerer Hitze garen. Alles mit Weißwein ablöschen, kurz aufkochen und schließlich die Brühe dazugeben.

3

Nun die Kartoffelstücke in die Pfanne geben und etwa 15 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Anschließen alles mit einem Pürierstab fein pürieren. Die Sahne hinzufügen und die Suppe mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Suppe nochmals 5 Minuten köcheln lassen.

4

In der Zwischenzeit die restlichen Pfifferlinge mit Butter in der Pfanne kurz anbraten. Die heiße Suppe in tiefe Teller oder Schüsseln füllen und mit den gebratenen Pfifferlingen sowie etwas Petersilie garnieren.

* Hinweis: Wir sind immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Rezept bereitgestellten und mit einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.