AutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung

Eine Joghurtbombe eignet sich perfekt als Nachspeise für mehrere Leute. Sie kann stressfrei am Abend vorher vorbereitet werden und mit viel Obst je nach Saison und Belieben ergänzt werden. Fruchtig, erfrischend, lecker - was will man mehr von einem Dessert?

Joghurtbombe mit Fruechten

Bildquelle: focus finder - stock.adobe.com

Menge6 Portionen
Arbeitszeit10 minKoch-/Backzeit10 Std.Gesamtzeit10 Std. 10 min

Zutaten

 750 g Naturjoghurtam besten mit 1,5% Fett
 90 g Zucker
 1,5 Päckchen Vanillezucker
 600 g Sahne
 3 EL Zitronensaft
 400 g frisches ObstzB: Beeren, Kiwi, Trauben
 Kokosflockenoptional
Sonstiges:

Zubereitung

Für die Joghurtmasse:
1

Als erstes den Sieb hernehmen und mit einem Geschirrhandtuch auslegen. Das Geschirrhandtuch muss sauber und trocken sein. Den Sieb anschließend in eine große Schüssel stellen. Diese soll als Auffangbehälter dienen, falls etwas rausläuft.

2

Nun in einer Schüssel den Naturjoghurt mit dem Zitronensaft, dem Zucker und dem Vanillezucker zu einer Masse rühren. Anschließend die Sahne steif schlagen, ebenfalls in die Schüssel geben und unter die Joghurtmasse unterheben.

3

Anschließend die entstandene Masse auf das Geschirrtuch im Sieb geben. Frischhaltefolie hernehmen und damit den Sieb von oben bedecken. Darauf achten, dass alles luftdicht verschlossen ist!

4

Die Schüssel nun für 10 Stunden in den Kühlschrank stellen. Tipp: Einfach am Abend vorher vorbereiten - so kann man sicher sein, dass die Masse lange genug gekühlt wird. Zwischendurch ab und zu prüfen, ob etwas aus dem Sieb rausläuft und das Auffangbecken bzw. die Schüssel geleert werden muss.

Zum Servieren:
5

Das frische Obst waschen und ggf. in Stücke schneiden.

6

Die Joghurtbombe aus dem Kühlschrank holen, die Frischhaltefolie abziehen und alles vorsichtig auf einen Servierteller oder eine Platte stürzen. Anschließend mit dem Obst dekorieren. Wir bestreuen das Ganze außerdem gerne mit Kokosflocken. Guten Appetit!