AutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung

Oft hat man im Sommer so viele Früchte im eigenen Garten, dass man gar nicht weiß, wie man alles aufbrauchen soll. Marmeladen und Gelees sind da die perfekte Lösung, denn man kann auf einem Mal viel Obst verwerten und hat dafür das ganze Jahr über etwas von der Ernte im Sommer.

Glas mit Johannisbeer-Gelee

©sriba3 - stock.adobe.com

Menge6 Portionen
Arbeitszeit10 minKoch-/Backzeit10 minGesamtzeit20 min

Zutaten

 1,20 kg rote Johannisbeeren
 200 ml Wasser
 500 g Gelierzucker (2:1)
 2 EL Zitronensaft

Zubereitung

1

Die Johannisbeeren waschen und in einen Topf geben. Die Beeren brauchst du hierfür nicht von den Rispen abzupfen. Das Wasser hinzugeben, zum Kochen bringen und alles etwa 5 Min. kochen.

2

Den Topfinhalt durch ein Sieb passieren, den Saft in einer Schüssel auffangen und abkühlen lassen. Es sollte ziemlich genau 1 Liter Saft ergeben, falls du zu wenig hast kannst du ihn mit Wasser auffüllen.

3

Den Johannisbeersaft mit Zucker und Zitronensaft in einen hohen Topf geben und zum Kochen bringen. Alles bei starker bis mittlerer Hitze ohne Deckel 4 Min. kochen und dabei andauernd umrühren, ggf. sich bildenden Schaum abschöpfen.

4

Das Gelee in sterilisierte Gläser füllen, diese verschließen und für etwa 5 Minuten auf den Kopf stellen.