AutorBabsiSchwierigkeitAnfängerBewertung
Käsekuchen mit Mandarinen

Käsekuchen allein ist gut. Käsekuchen mit Mandarinen ist besser. Und Käsekuchen mit Mandarinen und Streuseln ist am besten! Wer dies selbst testen möchte, findet hier das Rezept.

Menge1 Portion
Arbeitszeit40 minKoch-/Backzeit20 minGesamtzeit1 Std.

Zutaten

Für den Teig und die Brösel:
 100 g Mehl
 100 g gemahlene Mandelkerne
 3 EL Zucker
 1 Prise Salz
 1 TL abgeriebene Orangenschale
 50 g Butter
 1 Ei
Für die Füllung:
 100 g Frischkäse
 1 kleine Dose Mandarinen
 1 TL abgeriebene Orangenschale
 2 EL Zucker
 125 g Schlagsahne
 4 Blätter weiße Gelatine

Zubereitung

1

Die Zutaten für den Teig und die Brösel verkneten, bis ein fester Teig entsteht. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und eine halbe Stunde ruhen lassen.

2

Den Teig halbieren und zwei Böden mit jeweils 20 cm Durchmesser ausrollen. Die Böden auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im Backofen auf der mittleren Schiene bei 180°C Umluft etwa 20 Minuten backen. Danach abkühlen lassen und einen der Böden zerbröseln.

3

Den Kuchenboden auf eine Kuchenplatte legen und einen Tortenring herumlegen.

4

Frischkäse mit Mandarinensaft, Orangenschale und Zucker zu einer glatten Masse rühren. Die Sahne steif schlagen und unterheben.

5

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. In einem kleinen Topf bei schwacher Hitze auflösen, mit etwas Creme anrühren und schnell unter die restliche Creme geben. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

6

Die Mandarinenfilets auf dem Kuchenboden verteilen. Die Creme darüber geben und glatt streichen. Den Kuchen für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

7

Vor dem Servieren aus der Form lösen, mit den Bröseln bestreuen. Wer mag, kann den Kuchen noch mit etwas Puderzucker bestäuben.