AutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung

Wenn du auf der Suche nach einem herzhaften und zarten Schmorgericht bist, probiere unser Rezept für geschmorten Kaninchenbraten. Das Kaninchen wird in einer kräftigen Brühe mit frischen Kräutern und Gemüse langsam geschmort und wird dadurch sehr zart und unglaublich lecker. Als Beilage passen am besten Kartoffelklöße oder Kartoffelpüree. Dieses Rezept ist perfekt für ein Abendessen oder auch für besondere Anlässe, denn damit wirst du garantiert jeden begeistern!

Bildquelle: juefraphoto - stock.adobe.com

Menge4 Portionen
Arbeitszeit30 minKoch-/Backzeit1 Std. 30 minGesamtzeit2 Std.

Zutaten

 1 ganzes Kaninchen ca. 1,5 kg
 3 EL Butterschmalz
 1 große Zwiebel
 2 Karotten
 2 Stangen Sellerie
 4 Knoblauchzehen
 2 EL Tomatenmark
 250 ml Trockener Rotwein
 500 ml Kaninchenfond alternativ: Gemüsebrühe
 1 Zweig Rosmarin
 Einige Zweige Thymian
 2 Loorbeerblätter
 Salz und Pfeffer
Wir empfehlen:
Dazu passt:

Nicht nur die Zutaten, auch das Zubehör spielt beim Kochen und Backen eine Rolle. Seid ihr also noch auf der Suche nach einer neuen Pfanne oder passenden Backform für euren Kuchen, ist Kochen-Essen-Wohnen* die richtige Adresse. Mit eurem Kauf unterstützt ihr dabei ein deutsches Unternehmen, das hochwertige Küchenutensilien verkauft.

Zubereitung

1

Das Kaninchen abspülen, trocken tupfen und portionieren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebel, Karotten und Sellerie in grobe Stücke schneiden und die Knoblauchzehen etwas andrücken.

2

Butterschmalz in einem großen Bräter oder einer tiefen Pfanne erhitzen. Die Kaninchenstücke zugeben und bei starker Hitze von allen Seiten goldbraun anbraten. Herausnehmen und beiseite stellen.

3

Im selben Bräter Zwiebeln, Karotten und Sellerie anbraten, bis sie leicht karamellisiert sind. Dann den Knoblauch dazugeben und kurz mit andünsten. Das Tomatenmark unterrühren und alles gut vermischen.

4

Mit Rotwein ablöschen und etwas einkochen lassen. Das Kaninchen wieder in den Bräter geben.

5

Fond angießen, so dass das Kaninchen fast bedeckt ist. Rosmarin, Thymian und Lorbeerblätter zugeben. Zum Kochen bringen, die Hitze reduzieren und das Kaninchen zugedeckt auf kleiner Flamme ca. 1,5 Stunden schmoren lassen, bis das Fleisch weich ist.

6

Kaninchen aus dem Bräter nehmen und warm stellen. Das Gemüse, die Kräuterzweige und die Lorbeerblätter entfernen. Die Soße bei Bedarf bis zur gewünschten Konsistenz einkochen lassen. Gegebenenfalls etwas binden. Die Soße über das Kaninchen gießen und servieren.

* Hinweis: Wir sind immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser – nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Rezept bereitgestellten und mit einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.

Kaninchenbraten