Vera RezepteAutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung
Laugenbrötchen backen

Laugenbrötchen selber backen geht mit unserem Rezept kinderleicht! Durch die Hilfe von einer Muffinform werden die Teigkugeln gleich groß und schon kann nichts mehr schiefgehen!

Menge12 Portionen
Arbeitszeit15 minKoch-/Backzeit15 minGesamtzeit30 min
 

Zutaten

 500 g WeizenmehlType 550
 2 TL Salz
 1 TL Zucker
 40 g frische Hefe
 400 ml Wasser
 35 g Margarine
 1 TL Zucker
 Salz oder Sesam zum Bestreuen
 50 g Natron (auf 1 l Wasser)
 1 EL grobes Meersalz
Dazu passt:

Zubereitung

1

Mehl, Zucker und Salz in einer Schüssel vermischen. Die Hefe zerbröseln und in etwas lauwarmem Wasser auflösen. Die Margarine im restlichen warmen Wasser auflösen.

2

Wenn sich die Margarine verflüssigt hat, diese mit der Hefe zur Mehlmischung geben. Alles zu einem weichen Teig kneten. Falls er zu klebrig ist, noch etwas Mehl hinzufügen. Eine Stunde ruhen lassen.

3

Den Teig in kleine Kugeln formen und diese in eine Muffinform geben, damit sie gleich groß sind.

4

Den Backofen vorheizen. Das Natron in einem Liter kaltem Wasser auflösen und einen Esslöffel Meersalz hinzufügen. In einem hohen Topf zum Kochen bringen (schäumt!).

5

Jede Teigkugel mit einem Schaumlöffel für 20 Sekunden in die Lauge legen, einmal wenden, abtropfen lassen und wieder in die Form legen.

6

Mit einem Messer noch ein Kreuz in jedes Brötchen schneiden und nach Belieben mit Salzkörnern oder Sesam bestreuen. Die Brötchen bei 180° C 15-20 Minuten backen.