AutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung

Außen knusprig, innen fluffig. Unser Quark-Brötchen schmecken so lecker und haben dabei auch noch wenige Kohlenhydrate! Perfekt für das nächste Sonntagsfrühstück oder die abendliche Brotzeit :)

low carb brötchen mit mandeln und quark

Bildquelle: Birgit Puck - stock.adobe.com

Menge6 Portionen
Arbeitszeit30 minKoch-/Backzeit30 minGesamtzeit1 Std.

Zutaten

 130 g Mandeln
 250 g Magerquark
 20 g Leinsamen
 20 g Kokosrapseln
 3 Eier
 70 g Haferkleie
 2 TL Backpulver
 1 TL Salz
 Samen oder Körner zum Bestreuenoptional
Weitere Brotzeit-Rezepte:

Zubereitung

1

Als erstes den Backofen auf 180 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

2

Nun die Mandeln, Leinsamen und die Kokosraspeln zerkleinern. Hierfür entweder einen Mixer verwenden oder alles in einen Beutel füllen und mithilfe eines Nudelholzes zerdrücken.

3

Den Quark gemeinsam mit den Eier und dem Salz in eine Schüssel geben und miteinander vermengen. Anschließend die Mandelmischung, die Haferkleie und das Backpulver hinzugeben und ebenfalls vermengen.

4

Den entstandenen Teig nun circa 10 Minuten quellen lassen.

5

Die Hände befeuchten und den klebrigen Teig in kleine Kugeln formen. Je nach Größe der Kugeln ergibt der Teig circa 6 Brötchen. Die Brötchen-Kugeln mit etwas Abstand auf dem vorbereiteten Backblech platzieren.

6

Wer mag, kann die Brötchen nun mit Samen oder Körnern nach Wahl bestreuen und kreuzweise einschneiden. Dann für circa 30-35 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben. Anschließend auskühlen lassen und servieren.