Vera RezepteAutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung

Wie wär’s mal mit einer luftig-leichten Alternative zum schweren und meist zuckersüßen Kuchen für Mama? Wir haben eine Idee.
Eine Pavlova ist - passend zur russischen Ballerina als Namensgeberin - ein elegantes feines Gebäck, das nicht nur geschmacklich etwas hermacht. Eine fruchtige Erdbeercreme auf zartem Baiser, gekrönt von einer frischen Erdbeere – diese Kreation lässt sich ganz einfach und ohne viele Zutaten selbst herstellen und bezaubert Mama ganz bestimmt.

Bildquelle: Liv friis-larsen / Shutterstock

Menge1 Portion
Arbeitszeit30 minKoch-/Backzeit1 Std.Gesamtzeit1 Std. 30 min

Zutaten

 2 Eiweiß
 Salz
 100 g Zucker
 250 g Erdbeeren
 250 g Frischkäse
 Zucker
 200 ml Sahne
 1 Pck. Sahnesteif

Zubereitung

1

Zuerst heizen Sie den Ofen auf 100 Grad vor.

2

Für die Baisers die Eiweiße mit einer Prise Salz und dem Zucker zu Eischnee schlagen. Die Masse sollte Spitzen ziehen, das heißt, sie müssen mindestens drei Minuten kräftig schlagen.

3

Den festen Eischnee in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und runde Baisers mit einem Durchmesser von etwa sieben Zentimetern auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.

4

Die Pavlovas müssen etwa eine Stunde im Ofen getrocknet werden. Sie sind fertig, wenn man sie ohne Widerstand vom Backpapier lösen kann. Nehmen Sie sie aus dem Ofen und lassen Sie sie abkühlen.

5

Nebenbei können Sie die Creme anrühren. Pürieren Sie zuerst etwa 100 Gramm der Erdbeeren. Wer die kleinen Kerne nicht mag, streicht das Püree anschließend durch einen Sieb. Der nächste Schritt ist die Sahne. Schlagen Sie sie mit dem Sahnefest und etwas Zucker steif.

6

Nun rühren Sie in einer anderen Schüssel Erdbeermus und Frischkäse zusammen und heben danach die Sahne unter. Diese Masse geben Sie in einen Spritzbeutel mit Stern- oder Lochtülle und spritzen sie auf die abgekühlten Pavlovas. Mit Erdbeeren garnieren – fertig!