Vera RezepteAutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung

Mit diesem leckeren Dessert holt ihr euch etwas italienischen Flair nach Franken. Meist wird sie die Panna Cotta mit frischen Erdbeeren und Erdbeer-Sauce gegessen. Wir haben passend zur Jahreszeit eine andere Variante für euch. Die Mischung aus Schokolade und Kaffee passt für uns perfekt zu einem kalten Wintertag und mit einem Hauch Zimt könnt ihr sogar ein weihnachtliches Dessert daraus machen.

Panna Cotta

©Pixel-Shot - stock.adobe.com

Menge6 Portionen
Arbeitszeit10 minKoch-/Backzeit10 minGesamtzeit20 min

Zutaten

 500 g Sahne
 2 Päckchen Gelantine
 100 g Zucker
 2 Espresso (ca. 80 ml)
 50 g Zartbitterschokolade

Zubereitung

1

Für die Panna Cotta die Sahne mit dem Zucker in einem Topf unter Rühren erhitzen. Die Gelatine nach Packungsanleitung in kaltem Wasser einweichen. Verwende dafür einen zweiten Topf.

2

Einen Teil der warmen Sahne in die Gelatine einrühren, glatt rührten und dann den Rest der Sahne einrühren. Solange einkochen lassen, bis eine dicke Masse entsteht.

3

Die Masse auf Gläser oder Schälchen verteilen. Für mindestens sechs Stunden - am besten über Nacht - im Kühlschrank kalt stellen.

Vor dem Servieren
4

Für die Kaffee-Schoko-Sauce die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Den frisch aufgebrühten Espresso zur geschmolzenen Schokolade geben und gut verrühren. Die Panna Cotta aus dem Kühlschrank nehmen und die Schoko-Kaffee-Masse auf die Gläser verteilen.

5

Jetzt kann die Masse noch mit geraspelter Schokolade und einer Mokkabohne verziert werden.