AutorGQ-BayernSchwierigkeitFortgeschritteneBewertung
Reh im Feuertopf

© Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Für Fleischliebhaber ein absolutes Highlight: die geschmorte Rehkeule aus dem Feuertopf, ein Rezept aus der Video-Reihe"Bayern Glüht". Diese wird produziert von GQ- Geprüfte Qualität aus Bayern - denn hoher Genuss hängt stark mit der Qualität der verwendeten Produkte zusammen. Das Rezept braucht ein bisschen Vorbereitung und Übung, das Ergebnis ist den Aufwand aber auf jeden Fall wert.

Du willst gleich wissen, was sich hinter "Bayern glüht" und den tollen Rezepten von GQ-Bayern verbirgt? Dann schau in unserem Blog vorbei: In die Zange genommen: Bayern glüht - Geprüfte Qualität aus Bayern

Menge1 Portion
Arbeitszeit25 minKoch-/Backzeit1 Std. 40 minGesamtzeit2 Std. 5 min
 

Zutaten

 1 ausgelöster Rehschlegel
 1 Knollensellerie
 4 Karotten
 3 Zwiebeln
 1 Stange Lauch
 2 EL Rapsöl
 1 EL Preiselbeer-Marmelade
 5 cl Portwein
 500 ml Wildfond
 Salz & Pfeffer
Gewürze in einem Teebeutel:
 1 Lorbeerblatt
 8-10 Wacholderbeeren
 2 Gewürznelken
 1 walnussgroßes Stück Zimt
 3-4 Körner Piment
 1/2 Sternanis
 8 schwarze Pfefferkörner
Die perfekte Beilage:

Zubereitung

1

Die Gewürze kurz anrösten und mit einem Mörser anstoßen. Anschließend in einen Teebeutel füllen und zur Seite legen.

2

Das Gemüse waschen und wenn nötig schälen. Sellerie und Karotte in haselnussgroße Würfel schneiden. Zwiebeln und Lauch in große Würfel beziehungsweise Stücke schneiden.

3

Den Rehschlegel salzen und von allen Seiten im vorgeheizten Dutch Oven anbraten. Herausnehmen und Sellerie sowie Karotten rundherum anbraten, bis sie Farbe bekommen haben. Zwiebeln dazugeben und kurz anschwitzen lassen, zuletzt den Lauch zugeben und ebenfalls kurz anschwitzen.

4

Jetzt den Rehschlegel auf das Gemüse legen und mit Portwein ablöschen. Wildfond, Gewürzsäckchen und Preiselbeermarmelade zugeben, sodass das Gemüse, jedoch nicht das Fleisch mit Flüssigkeit bedeckt ist.

5

Bei mäßiger Hitze für etwa 1 1/2 Stunden schmoren lassen. Die Kerntemperatur sollte etwa 58 bis 60 Grad haben, damit das Fleisch noch rosa bleibt, aber saftig und zart schmeckt. Bei Belieben kann die Temperatur auch auf 62 bis 68 Grad erhöht werden, das Fleisch wird dann etwas trockener.

Videorezept: Reh aus dem Dutch-Oven

Das steckt hinter Bayern glüht:

„Bayern glüht“ möchte allen Grillfans so richtig Appetit auf bayerische Qualitätsprodukte machen, die das Siegel GQ – Geprüfte Qualität aus Bayern tragen. Dieses steht für Regionalität, kurze Transportwege und Frische – und deswegen für überzeugenden Geschmack.

Reh im Feuertopf