AutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung

Wenn es um Rhabarber geht, gibt es eine riesige Auswahl an verschiedenen Gerichten. Wie wäre es also diesmal den Rhabarber als erfrischenden Saft zu genießen? Was genau ihr dafür tun müsst, erklären wir euch im folgenden Rezept. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Bildquelle: HandmadePictures - stock.adobe.com

Menge2 Portionen
Arbeitszeit30 min

Zutaten

 1400 g Rhabarber
 2 Packungen Vanillezucker
 2 Zitronen
 2 l Wasser
Sonstiges

Damit du den Rhabarber für den Saft optimal zerkleinern kannst, empfehlen wir dir einen Pürierstab zu nutzen. Dieses Modell mit Einhandbedienung* ist unkompliziert zu bedienen und damit der perfekte Helfer für deine Küche.

Zubereitung

1

Wasche zuerst den Rhabarber, schäle ihn und schneide ihn in kleine Stücke.

2

Gib die Stücke anschließend zusammen mit dem Zucker in eine Schüssel, vermische alles gut und lasse alles für circa 30 Minuten durchziehen.

3

In der Zwischenzeit kannst du die Schale der Zitronen abreiben und den Saft auspressen. Gib beides im Anschluss zur Rhabarber-Zucker-Mischung.

4

Bringe als nächstes Wasser in einem Topf zum Kochen. Fülle den Rhabarber in den Topf und schalte anschließend den Herd aus.

5

Nutze für den nächsten Schritt einen Pürierstab, um alles zu zerkleinern. Lasse den Rhabarber dann abkühlen und für mindestens 12 Stunden ziehen.

6

Ist die Zeit um, gießt du die Flüssigkeit durch ein Passier- oder Geschirrtuch, um den Saft zu filtern. Der fertige Saft ist für einige Tage gekühlt haltbar.

* Hinweis: Wir sind immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser – nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Rezept bereitgestellten und mit einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.