Vera RezepteAutorFränkische RezepteSchwierigkeitFortgeschritteneBewertung
Rhabarber in Cranberrygelee

Bildquelle: Dzinnik Darius - stock.adobe.com

Frühling ist Rhabarberzeit. Das Gemüse ist sehr vielseitig - Ob als Kompott, Kuchen, Saft oder in herzhaften Gerichten, mit Rhabarber entstehen immer wieder neue und kreative Speisen. Wir haben ein leckeres und veganes Rezept für einen Nachtisch.

Menge4 Portionen
Arbeitszeit30 min

Zutaten

 300 g Rhabarber
 250 ml Johannisbeersaft
 1 Zimtstange
 2 Sternanis
 1 Orangenschale
 1 Vanilleschote
 6 EL brauner Zucker
 4 cl Cranberrysirup
 15 g Agar-Agar
 125 g Soja-Vanillejoghurt
 16 Brombeeren
 2 Orangen
 4 Minzekronen

Zubereitung

1

Vom Rhabarber die Fäden abziehen, in schräge Stücke zerteilen. Johannisbeersaft zum Kochen bringen, Zimtstange, Orangenschale, aufgeschnittene Vanilleschote, Sternanis zugeben, Rhabarberstücke zufügen, mit braunem Zucker bestreuen, auf den Punkt garen - abseihen. Ingredienzien entfernen, abgekühlten Rhabarber in Terrinenform abfüllen.

2

Den Johannisbeersud aufkochen, Cranberrysirup zugeben, Agar-Agar einrühren, aufkochen, über den Rhabarber gießen, kalt werden lassen, über Nacht im Kühlschrank gut anziehen lassen.

3

Soja-Vanillejoghurt gut verrühren, als Spiegel auf flachem Teller angießen, Rhabarbergelee stürzen, in Scheiben schneiden, auf den Spiegel legen. Orangen schälen, Filets ausschneiden, gesäuberte Brombeeren rundum verteilen, mit Minzekrönchen garnieren.