Vera RezepteAutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung

Es gibt zwei Arten von Menschen: Die, die Rosinen hassen und sie immer und überall rauspulen, und diejenigen, die gerne überall Rosinen reinmachen möchten. Erstere haben vermutlich nicht nach diesem Rezept hier gesucht. Allen anderen raten wir dringend das Rezept mal auszuprobieren. Aber Vorsicht! Es besteht Suchtgefahr :)

Rosinenschnecken

©MK Studio - stock.adobe.com

Menge25 Portionen
Arbeitszeit30 minKoch-/Backzeit20 minGesamtzeit50 min

Zutaten

Für den Hefeteig:
 500 g Mehl
 1 Päckchen Trockenhefe
 50 g Zucker
 120 g Milch
 1 EL Vanillezucker
 100 g Butter
 2 Eier
Für die Füllung:
 800 g Milch
 80 g Zucker
 2 Pck. Vanillepuddingpulver
 100 g Rosinen

Zubereitung

1

Mehl und Hefe vermischen. Alle restlichen Zutaten für den Hefeteig dazugeben und per Hand oder mit den Knethacken zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig abdecken und an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen.

2

In der Zwischenzeit den Pudding nach Packungsanweisung kochen. Nicht wundern, für dieses Rezept verwenden wir weniger Milch als meist angegeben wird.

3

Unter den noch heißen Pudding die Rosinen einrühren. Anschließend in eine hitzebeständige Form umfüllen und abgedeckt auskühlen lassen.

4

Den Hefeteig zu einem Rechteck ausrollen und die Puddingmasse darauf verteilen. Dann von der Längsseite her aufrollen. In ca. 1,5 cm dicke Schnecken schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Nochmals 20 Minuten gehen lassen.

5

Solange die Schnecken ruhen, den Backofen auf 170°C Umluft vorheizen. Die Backzeit beträgt ca. 15 Minuten. Wer mag kann die Schnecken nach dem Auskühlen noch mit Zuckerguss bestreichen.