AutorLauraSchwierigkeitAnfängerBewertung

Unsere Kürbisernte in diesem Jahr war ein voller Erfolg und da wollte ich mal was neues ausprobieren als immer nur Kürbissuppe und Ofen-Kürbis. Dieses Kürbislasagne-Rezept wandert definitiv auf die Liste meiner absoluten Lieblingsrezepte. Das werde ich ab sofort jeden Herbst kochen und das nicht nur einmal :)

kuerbislasagne

© Laura Dürbeck

Menge4 Portionen
Arbeitszeit20 minKoch-/Backzeit40 minGesamtzeit1 Std.

Zutaten

 1,50 Hokkaido-Kürbisseca. 1,5 kg
 1 große Zwiebel
 2 Knoblauchzehen
 400 ml Gemüsebrühe
 125 ml Sahne
 3 EL Tomatenmark
 Lasagneblätter
 Salz und Pfeffer
 Chili
 Kräuter und Gewürze nach Wahlich habe Thymian, Majoran und Ingwer verwendet
 Streukäseich habe Gouda verwendet
 Kürbiskerne
 Butter für die Form

Zubereitung

1

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und klein schneiden. Den Kürbis waschen, halbieren und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Anschließend mit Schale in Würfel schneiden.

2

Etwas Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Dann den Kürbis hinzugeben und mit anbraten. Den Knoblauch ebenfalls.

3

Einen guten Schuss der Gemüsebrühe in die Pfanne geben und alles etwa 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz Pfeffer und den gewünschten Gewürzen und Kräutern würzen.

4

Mit dem Schneebesen Sahne und Tomatenmark mischen. Anschließend zum Kürbis geben. Die restliche Gemüsebrühe ebenfalls hinzugeben.

5

Eine gefettete Auflaufform mit einer Schicht Lasagneblätter auslegen, dann eine Schicht Kürbis-Sauce darauf geben. So lange wiederholen bis keine Kürbis-Sauce mehr übrig ist. Die sollte aber die oberste Schicht sein.

6

Zuletzt etwas Streukäse auf die Lasagne geben und für etwa 35 Minuten bei 180° Ober-/Unterhitze im Ofen backen. Etwa 5 Minuten vor Ende die Lasagne mit Kürbiskernen bestreuen. Wenn der Käse leicht braun wird, ist die Lasagne perfekt.