Vera RezepteAutorFränkische RezepteSchwierigkeitFortgeschritteneBewertung

Die zarten Bäckchen in deftiger Biersoße sind eine prima Variante des fränkischen Sonntagsbraten. In Franken gibt es zum zarten Fleisch traditionell Klöße und Blaukraut. Aber auch Kartoffel-Stampf und Karottengemüse schmecken dazu hervorragend.

Schweinebaeckchen

©HLPhoto - stock.adobe.com

Menge4 Portionen
Arbeitszeit30 minKoch-/Backzeit2 Std.Gesamtzeit2 Std. 30 min

Zutaten

 1 kg Schweinebäckchen
 Salz
 Pfeffer
 1 EL Mehl
 Fett zum Anbraten
 2 Karotten
 200 g Knollensellerie
 2 Zwiebeln
 1 EL Tomatenmark
 1 Zehe Knoblauch
 500 ml Dunkelbier
 Fleischbrühe
 gemahlener Kümmel

Zubereitung

1

Die Vorbereitung: Die Schweinsbäckchen mit kaltem Wasser abspülen und trocken tupfen. Die Karotten, Sellerie und Zwiebeln schälen und grob würfeln. Den Knoblauch schälen. Einen Schmortopf auf kleiner Flamme vorwärmen.

2

Die Bäckchen mit Salz und Pfeffer würzen und im Mehl wenden. Eine Seite mit scharfem Senf bestreichen. Das Fett in einer heißen Pfanne erhitzen und die Schweinsbäckchen darin rundherum braun anbraten. Anschließend in den Schmortopf umfüllen.

3

Nun das Gemüse in die Pfanne geben und rösten, evtl. noch etwas Öl hinzugeben. Das Tomatenmark mit dem Knoblauch untermischen und kurz mit rösten. Mit dem Bier ablöschen, kurz köcheln lassen und dann ebenfalls in den Schmortopf gießen.

4

So viel Fleischbrühe hinzugießen, bis das Fleisch fast vollständig bedeckt ist. Mit Kümmel, Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 2 Stunden schmoren lassen.

5

Die Bäckchen aus der Sauce nehmen und abgedeckt warmhalten. Die Soße passieren und nach Bedarf noch etwas einkochen lassen bzw. mit Speisestärke leicht binden. Zuletzt noch einmal abschmecken und die Bäckchen zurück in die Sauce legen. Sie noch ca. 10 Minuten darin ziehen lassen.