Vera RezepteAutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung
Stockbrot über dem Lagerfeuer

Bildquelle: ©Marina Lohrbach - stock.adobe.com

Eine der schönsten Kindheitserinnerungen ist das Stockbrot, das man über dem offenen Lagerfeuer geröstet hat. Traditionell wird dafür aus Mehl, Öl und Hefe ein sogenannter Knüppelteig hergestellt. Wir haben das Rezept noch etwas mit Koriander verfeinert. Hier findet ihr unsere Stockbrot-Alternative für den Grill, mit der ihr in schönen Erinnerungen schwelgen könnt.

Menge8 Portionen
Arbeitszeit30 minKoch-/Backzeit10 minGesamtzeit40 min
 

Zutaten

 1 Würfel frische Hefe
 ½ TL Zucker
 500 g Mehl
 1 TL Salz
 1 ½ TL Koriander
 8 dünne, stabile Holzstöcke
 Olivenöl für die Holzstöcke

Zubereitung

1

Den Würfel Hefe zerbröckeln, Zucker hinzugeben und mit 50 ml lauwarmem Wasser übergießen. Zudecken und ca. 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

2

Mehl mit Salz und Koriander vermischen. 200 ml lauwarmes Wasser mit Olivenöl vermischen und mit der Hefe zum Mehl geben. Die Masse verrühren und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Ca. eine Stunde zugedeckt gehen lassen.

3

Den Teig erneut durchkneten, in acht Stücke teilen und diese zu Strängen formen. Die Hälfte der Holzstücke mit Öl bepinseln und die Stränge darum herum wickeln. Auf dem Grill so lange rösten, bis das Brot braun und knusprig ist.

* Hinweis: Wir sind immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Rezept bereitgestellten und mit einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.