AutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung

Es muss nicht immer Hackfleisch sein: Diese köstlichen Linsenbratlinge schmecken nicht nur super lecker, sondern sind auch eine hervorragende Proteinquelle und daher perfekt geeignet für Vegetarier und alle, die auf eine ausgewogene Ernährung achten. Zu unserem Rezept passt Joghurt oder ein leckerer Kräuter-Dip.

linsenbratlinge

Bildquelle: Calandra - stock.adobe.com

Menge4 Portionen
Arbeitszeit5 minKoch-/Backzeit20 minGesamtzeit25 min

Zutaten

 300 g rote Linsen
 500 ml Gemüsebrühe
 100 ml Milch
 2 Eier
 1 Zwiebel
 2 Zehen Knoblauch
 5 EL Semmelbrösel
 0,5 Bund Petersilie, glatt
 0,5 TL Kreuzkümmel
 0,5 TL Paprikapulver
 0,5 TL Currypulver
 Salz
 Pfeffer
Dazu passt:
Sonstiges

Zubereitung

1

Zuerst waschen wir die Linsen und lassen sie anschließend in einem Topf mit Gemüsebrühe ca. 10-15 Minuten köcheln, bis sie weich sind.

2

In der Zwischenzeit hacken wir die Zwiebel, den Knoblauch und die Petersilie klein und geben alles in eine Schüssel.

3

Dann geben wir Eier, Semmelbrösel, Milch und die Gewürze dazu und vermischen alles gleichmäßig.

4

Wenn die Linsen weich gekocht sind, gießen wir das restliche Wasser ab und geben sie in die Schüssel mit den restlichen Zutaten.

5

Nun formen wir aus der Masse kleine Kugeln und erhitzen Öl in einer beschichteten Pfanne.

6

Zu guter Letzt geben wir die Kugeln in die Pfanne und drücken sie flach. Wir braten jede Seite einmal an.

* Hinweis: Wir sind immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser – nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Rezept bereitgestellten und mit einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.