Vera RezepteAutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung
Zimt-Zucker-Plaetzchen

Diese Zimt-Zucker-Plätzchen sind der perfekte Begleiter in der Vorweihnachtszeit. Der Teig ist schnell zuzubereiten und lässt sich auch super einfrieren. Die keksartigen Plätzchen bestechen durch ihren süßen Zimt-Strudel und schmecken garantiert Jung und Alt! Das Rezept ergibt 1 Blech Plätzchen.

Menge20 Portionen
Arbeitszeit30 minKoch-/Backzeit12 minGesamtzeit42 min

Zutaten

Für den Teig
 180 g Dinkelmehl
 1 Ei
 60 g Butter
 60 g Frischkäse
 65 g Zucker
 ½ Päckchen Backpulver
 1 EL Vanillezucker
Für den Zimt-Zucker-Strudel
 3 EL Zimt
 20 g Buttergeschmolzen
 40 g Zucker

Zubereitung

1

Zuerst 60 g geschmolzene Butter mit dem Frischkäse verrühren. 65 g Zucker, den Vanillezucker und das Eigelb dazugeben. Backpulver und Mehl unterrühren und alles zu einem glatten Ball verkneten.

2

Nun eine Frischhaltefolie auslegen und den Teig darauf zu einem Rechteck ausrollen (ca. 20 x 30cm). Das Zimt mit dem restlichen Zucker und 20 Gramm geschmolzener Butter vermengen.

3

Die entstandene Masse soll nun auf dem Teig verstrichen werden. Die Schicht sollte ziemlich den ganzen Teig bedecken - es ist allerdings kein Problem, wenn kleine Lücken entstehen.

4

Jetzt geht's rund: Den Teig von der schmalen Seite her aufrollen. Die Teigrolle wer mag nochmal in Zimt & Zucker wälzen und in der Frischhaltefolie einpacken.

5

Nun sollte die ganze Rolle für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank. Nach der Wartezeit schneidest du die Rolle in Plätzchenscheiben und bäckst diese für ca. 12 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze. Nach dem Backen auskühlen lassen und genießen!