AutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung

Nicht zu süß und schön fluffig: unser Zucchini-Haselnuss-Kuchen ist mit seinen essbaren Blüten ein wahrer Hingucker auf jeder Kaffeetafel. Die Zucchini macht ihn schön saftig, während man das Gemüse aber gar nicht rausschmeckt.

Menge1 Portion
Arbeitszeit10 minKoch-/Backzeit1 Std.Gesamtzeit1 Std. 10 min

Zutaten

 3 Stück Eier
 300 g Zucker
 200 g gemahlene Haselnüsse
 175 ml Rapsöl
 250 g Mehl Type 405
 300 g Zucchini
 2 TL Zimt
 0,5 TL Backpulver
Für die Verzierung
 50 g Zartbitterkuvertüre
 5 g getrocknete Blüten
Sonstiges

Zubereitung

1

Zuerst die Zucchini waschen und fein reiben. Wer mag, kann die Schale gerne dranlassen.

2

Anschließend die Eier und den Zucker schaumig schlagen.

3

Danach die Haselnüsse, Öl, Mehl, Backpulver, Zimt und die geriebenen Zucchini hinzugeben.

4

Zuletzt die Masse in eine gebutterte Backform geben und alles bei 160 Grad Ober-Unterhitze für ca. 60 Minuten im Ofen auf mittlerer Schiene backen.

Die Verzierung
5

Wichtig ist, dass der Kuchen gut ausgekühlt ist, bevor er verziert wird.

6

Zuerst die Kuvertüre in einem Wasserbad schmelzen lassen.

7

Danach den Kuchen mit einem Pinsel mit der flüssigen Kuvertüre bestreichen.

8

Wer mag, kann das Ganze jetzt noch mit ein paar essbare getrocknete Blüten verzieren.

* Hinweis: Wir sind immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser – nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Rezept bereitgestellten und mit einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.