Fisch-Rezepte zum Nachmachen

Gebackene ForelleVon Fränkische RezepteDie Forelle ist ein beliebter Fisch aus fränkischen Tellern, weil sie besonders zart ist und sich für fast jede Art der Zubereitung eignet. Durch das Backen im Ofen wird die Forelle besonders aromatisch und passt perfekt zu den Kartoffeln und Tomaten.
Mainfränkische MeefischliVon Fränkische RezepteMeefischli sind eine Spezialität aus dem mainfränkischen Gebiet. Dort wird der Main nämlich „Mee“ genannt. In dieser Gegend ist es Tradition, Kleinfische zu fangen und zu frittieren. Dafür werden meist Lauben oder Rotaugen verwendet. Eine alte Tradition besagt, dass die Fische nicht größer als der kleine Finge des St. Kilian sein darf, dessen Statue auf der Mainbrücke in Würzburg steht.
Lachs-Tatar mit AvocadoVon Fränkische RezepteDie Kombination aus Lachs und Avocado ist nicht nur geschmacklich ein Traum, sie versorgt dich ganz nebenbei auch noch mit wertvollen Omega-3-Fettsäuren. Das Tartar eignet sich hervorragend für eine leckere Vorspeise.
Kabeljaufilet mit Sauerkraut und KartoffelnVon Fränkische RezepteDieses Rezept ist wunderbar für alle Liebhaber von Kabeljau. Durch die knusprige Panade lassen sich aber unter Umständen auch Leute von diesem Gericht überzeugen, die sonst eher keine Freunde von Fisch sind.
FischeintopfVon Fränkische RezepteDieses Rezept ist eine willkommene Abwechslung zu gewöhnlichen Eintöpfen mit Fleisch oder Kartoffeln. Es bringt eine Briese Meeresluft in deine Küche und versorgt dich noch dazu mit vielen Nährstoffen, die du bei diesem nasskalten Wetter gut gebrauchen kannst.
KarpfensuppeVon Fränkische RezepteDie Karpfensuppe ist ein beliebtes saisonales Rezept im Herbst. Die Zutaten für die Suppe findet ihr sogar vor der eigenen Haustür. Das Gemüse kann im eigenen Garten geerntet oder auf dem Wochenmarkt eingekauft werden. Sogar den Karpfen könnte man mit der entsprechenden Ausbildung, dem passenden Zubehör und einer Genehmigung selbst aus den heimischen Gewässern angeln.
Gebackener KarpfenVon Fränkische RezepteAb September beginnt die Karpfenzeit in Franken. Bis April, also in allen Monaten mit "r" wird der heimische Fisch dann in allen verschiedenen Variationen und Zubereitungsarten kulinarisch genossen. Diesmal haben wir gebackenen Karpfen im Backofen gemacht. Dazu passen Salzkartoffeln und ein leckeres Glas Frankenwein.
Karpfen im BierteigVon Fränkische RezepteDer Karpfen im Bierteig ist eine besonders beliebte Zubereitungsart in Franken. Im September beginnt nun auch wieder die Karpfensaison. Denn die ist nämlich in allen Monaten, welche ein "r" im Namen tragen. Sprich von September bis April könnt ihr den heimischen Fisch nun kulinarisch genießen. Neben diesem Rezept für gebackenen Karpfen, haben wir noch viele weitere online. Sucht einfach mal nach dem Stichwort "Karpfen".
Lachs auf FenchelgemüseVon Fränkische RezepteFenchel und Lachs sind nicht nur zwei Komponenten, die wunderbar zusammen harmonieren, sie sind auch noch sehr gesund und bilden daher ein nährstoffreiches Gericht. Lachs ist reich an gesunden Fetten und enthält sehr viel Eiweiß, während im Fenchel viel Calcium und Vitamine stecken. Eine Portion Wild- oder Vollkornreis machen den Teller komplett.
Mariniertes Heringsfilet – „Einmarinierte Heringe“Von Fränkische RezepteEinmarinierte Heringe ist in Franken vermutlich vor allem als Fastenessen bekannt und wird in vielen fränkischen Haushalten am Aschermittwoch serviert. Das "Heringsfilet nach Hausfrauenart" gibt es jedoch nicht nur zur Osterzeit, auch im Sommer steht das fränkische Gericht in vielen Bierkellern auf der Karte. Serviert wird es meist mit Salzkartoffeln und in Franken gerne auch mit ein wenig weißem Pressack (wenn nicht gerade Aschermittwoch ist!).
fish and chips: Backfisch im Bierteig mit PommesVon Fränkische RezepteDas inoffizielle Nationalgericht der Briten ist ganz klar "fish and chips" Es wird jedoch nicht nur in England gegessen, sondern ist in vielen Teilen Europas ein beliebtes Finger Food. Für die fränkische Variante backen wir das Fischfilet in einem Bierteig aus und machen die Pommes selbst aus Kartoffeln vom fränkischen Acker.

Karpfen, Forelle und mehr: unsere Fisch-Rezepte

Fisch ist traditioneller Bestandteil der fränkischen Küche und darf auf keiner Wirtshaus-Karte fehlen. In Franken werden vor allem Forellen, Saiblinge und Karpfen gezüchtet, zubereitet und verputzt. Klassische und ausgefallene fränkische Fisch-Rezepte für jeden Anlass findet ihr hier!

Die Zubereitung von Fisch ist in Franken so vielfältig, wie an kaum einem anderen Ort. Gerade der Karpfen hat sich im Laufe der Zeit einen Namen als echter fränkischer Klassiker gemacht. Er kann in Franken sowohl gebacken, als auch blau oder als Filet serviert werden und ist ein „Muss“ an so manchem Sonntagstisch.In den Karten der fränkischen Wirtshäuser und den Kochbüchern der fränkischen Haushalte sieht man Karpfen, Forelle und Co mariniert, paniert, filetiert, gebacken oder blau.