Kuchen & Gebäck

Der Sonntag ist in Franken noch etwas ganz Besonderes und wird daher ausgiebig zelebriert. Am liebsten verabreden sich die Franken mit der ganzen Familie zum Kaffeetrinken. Und was darf dabei auf keinen Fall fehlen? Richtig, ein leckerer, selbstgebackener Kuchen – im besten Fall aus Omas geheimer Rezeptesammlung.

Back-Rezepte für jeden Anlass

Doch nicht nur den wöchentlichen Sonntag feiern die Franken mit süßem Gebäck. Auch an Geburtstagen und Familientreffen dürfen ein fruchtiger Kuchen oder eine sahnige Torte natürlich nicht fehlen. Ob Schokoladen-Liebhaber, Streuselkuchen-Sympathisant oder Früchte-Fan – hier findet ihr für jeden Geschmack und Anlass die besten Kuchen-Rezepte!

Rote-Beete-Nusskuchen im Glas

Von Fränkische RezepteRote Beete ist ein Supergemüse und verleiht jedem Gericht eine besondere Note. Nicht nur durch den Geschmack - sondern auch durch die intensive Farbe. Kombiniert mit Nüssen und verarbeitet zu einem leckeren Kuchen überzeugt die rote Knolle sicher jeden. Unser Rezept für den Kuchen im Glas eignet sich außerdem perfekt als Mitbringsel oder Gastgeschenk. Das Rezept ergibt ungefähr 8 Gläser Kuchen.

Kirchners Elisenlebkuchen

Von GewuerzheldenLebkuchen gehören einfach zur Vorweihnachtszeit. Doch nicht jeder Lebkuchen ist ein Elisenlebkuchen: Diese zeichnen sich durch ihren hohen Anteil an Nüssen aus und enthalten meist wenig bis gar keine Getreideerzeugnisse. Kirchners Elisenlebkuchen entstammen einem wahren Traditionsrezept - doch überzeugt euch davon einfach vom unglaublich weihnachtlichen Geschmack.

Allerheiligenstrietzel

Von Fränkische RezepteOb Allerheiligenstrietzel, Allerseelengebäck oder Seelenspitzen: Zu den Feiertagen am 1. und 2. November gibt es ganz besonderes Gebäck. Die drei Stränge der Hefe- oder Blätterteig-Zöpfe symbolisieren die Dreifaltigkeit, während das Verschlungensein ein Zeichen der Ewigkeit darstellt. Während die sogenannten Seelenspitzen aus Blätterteig in Bamberg ihren Sitz haben, ist das Allerheiligenstrietzel auch in ferneren Gebieten bekannt.

Kalter Hund selbstgemacht

Von Fränkische RezepteDie Süßspeise Kalter Hund hat viele weitere Namen: Kekstorte, Kalte Torte, Kalte Schnauze, Schwarzer Hund, Kalter Igel und noch viele weitere. Wie beim Namen könnt Ihr auch die Zutaten variieren. Normalerweise werden Butterkekse verwendet, in unserem Rezept sind aber auch Oblaten oder dünne Waffeln möglich.

Tante Marys Gugelhupf

Von GewuerzheldenTante Mary war eine begnadete Bäckerin - und zu unserem Glück hat sie ihr Rezept für den traditionellen Gugelhupf aufgehoben und weitergegeben. Nun liegt es an euch, den feinen fränkischen Gugelhupf nach Marys Geheimrezept nachzubacken.

Nuss-Kranz aus Quark-Öl-Teig

Von PELeckerer Nuss-Kranz aus Quark-Öl-Teig. Gelingt immer. Originalrezept kommt aus den Haßbergen und wurde geringfügig modifiziert. Auch als Mohn-Variante möglich.

Fränkische Neujahrsbrezel

Von Fränkische RezepteDie fränkische Neujahrsbrezel ist ein Glücksbringer zum Jahresbeginn. Der Brauch besagt, dass man Freunden an Neujahr gerne diese Brezeln schenkt, um sie vor Unglück, Krankheit und Hunger zu bewahren. Außerdem symbolisiert der Brauch Verbundenheit und soll Glück & Gesundheit bringen. Also nur gute Gründe, um die fränkische Neujahrsbrezel zu backen und weiterzuverschenken!

Faschingskrapfen

Von Fränkische RezepteFaschingskrapfen werden in Franken traditionell vorallem zu Karneval hergestellt. Das Schmalzgebäck wird normalerweise mit Hagebuttenmarmelade gefüllt, Ihr könnt unser Rezept jedoch nach Eurem individuellen Geschmack gestalten, und die Krapfen beispielsweise mit Erdbeermarmelade, Vanillepudding oder Eierlikörcreme füllen.

Hutzelbrot

Von Fränkische RezepteHutzelbrot - auch bekannt unter den Namen Früchtebrot, Birnbrot, Schnitzbrot, Kletzenbrot und vielen weiteren. Es ist eines der ältesten fränkischen Weihnachtsgebäcke und stand als ein Symbol für Glück. Das rituelle Anschneiden wurde folgendermaßen interpretiert: War der Anschnitt bröckelig, stand ein schwieriges Jahr bevor. War er jedoch glatt, stand dies für Glück und Wohlstand.

Bamberger Hörnla

Von Fränkische RezepteGibt es etwas Besseres als ein ofenwarmes Hörnla frühmorgens zu einer Tasse Kaffee? Oder doch lieber als Nachmittagssnack mit Marmelade? Das Bamberger Hörnla passt zu jeder Gelegenheit. Es ist dem Croissant zwar sehr ähnlich, ist aber ein Plundergebäck, das etwas schlanker ist und somit etwas ganz Besonderes.

Rahmblootz

Von Fränkische RezepteRahmblootz - übersetzt bedeutet der unterfränkische Ausdruck "flacher Kuchen". Früher wurde der Blechkuchen mitgebacken, wenn man noch "Blootz" (also Platz) im Ofen hatte.

Veganes Bananenbrot

Von SchlemmaEs gibt viele Gründe, die dafür sprechen ein Bananenbrot zu backen:- lecker, da Schoko und Banane - günstig, da keine ausgefallenen Zutaten - umweltfreundlich, da vegan - gut transportierbar, da stabiler Teig - einfach zuzubereiten, da nur 5 Schritte notwendig