Rezept-Klassiker aus Franken

Weihnachtskarpfen

Von Fränkische RezepteBei vielen Familien ist der Weihnachtskarpfen das klassische Gericht an Heiligabend. Lange Zeit galt die Weihnachtszeit bis zum 25. Dezember auch als Fastenzeit. Aus dieser Tradition heraus etablierte sich der Weihnachtskarpfen bis heute.

Kartoffelpüree selber machen

Von Fränkische RezepteEs passt zu Bratwurst mit Kraut, zu Kassler oder zum Fleischküchla - das cremige Kartoffelpüree. Wichtig ist, dass du unbedingt mehlig kochende Kartoffeln verwendest und das Püree nicht zu lange bearbeitest, sonst tritt zu viel Stärke aus und der Brei wird schnell schmierig. Den gleichen negativen Effekt erhält man oft, wenn man versucht die Kartoffeln im elektrischen Mixer zu pürieren. Es gilt daher: lieber selbst Hand anlegen :)

Herbstliche Pfifferling-Cremesuppe

Von Fränkische RezepteDer Pfifferling ist ein Waldpilz, den man im Herbst auch bei uns in Franken sammeln kann. Diese Pilzsuppe ist somit nicht nur optimal für kalte und regnerische Herbsttage, mit ihr zaubert ihr auch gleichzeitig ein regionales und saisonales Gericht.

Vanillekipferl nach Omas Rezept

Von ALWDie Vanillekipferl meiner norddeutschen Oma sind eine ziemlich leckere Kindheitserinnerung und gehören auch in Franken auf jeden Plätzchenteller!

Blut- und Leberwurst: Fränkische Hausmannskost

Von Fränkische RezepteDas schnelle Gericht aus Blut- und Leberwurst findet man in Franken auch häufig unter dem Titel "Siedwerscht". Ein wirkliches Rezept kann man die Zubereitung nicht nennen, denn die Würste werden lediglich im Topf erhitzt (nicht gekocht!). Dazu gibt es selbstgemachtes Sauerkraut oder Kartoffeln. Dieses Gericht könnte man wohl glatt als Fränkisches Fast Food bezeichnen ;-)

Omas Apfelauflauf

Von Fränkische RezepteMan kennt ihn sowohl als Apfel- wie auch als Brotauflauf. Doch ganz egal wie man ihn nennt, er schmeckt richtig lecker und ist im Handumdrehen zubereitet! Mit Vanillesoße serviert, ist der Apfelauflauf nach Omas Rezept einfach ein Traum. Das Rezept zu Omas Apfelauflauf stammt von unserem Nutzer Sebastian.

Schneller Kartoffel-Fleisch-Eintopf

Von Fränkische RezepteKochen ist nicht immer mit Aufwand und viel Zeit verbunden. Unser Kartoffel-Fleisch-Eintopf ist schnell und mit nur wenigen Handgriffen zubereitet. Der Eintopf ist nicht nur lecker, er liefert auch eine große Menge an wichtigen Nährstoffen und Mineralien.

Geschmorte Kalbsbäckchen auf Steinpilzschaum

Von Fränkische RezepteDie Bäckchen sind tatsächlich einer der zartesten Teile des Kalbes und somit ein sehr hochwertiges Stück Fleisch. Daher eignet sich dieses Rezept perfekt für einen besonderen Anlass oder Feiertag. Der Steinpilzschaum verleiht dem Gericht nochmal eine ganz besondere Note. Mit einer Gemüsebeilage sowie Kartoffelbrei oder Serviettenklößen ist das Festmahl dann schließlich komplett.

Saftige Orangen-Ente

Von Christians ErdbeerhofDie Ente gehört in Franken zur Weihnachtszeit einfach dazu. Meist gibt es ein von Generation zu Generation weitergegebenes Rezept - doch heute ist es Zeit, ein neues zu probieren. Die Orangen-Ente von Christians Erdbeer- und Geflügelhof ist saftig und lecker, noch dazu gar nicht schwer zuzubereiten.

Geschnittene Hasen

Von Fränkische RezepteDas Rezept für die Gschnidna Hosn stammt von unserer Instagram-Nutzerin und Schlagersängerin ADIAMA. Geschnittene Hasen sind eine typische fränkische Süßspeise, die traditionell an Festtagen oder auch zu Kaffee & Kuchen serviert wird.

Kartoffelklöße halb und halb

Von Fränkische RezepteEin Sonntagsbraten ohne Klöße? In Franken undenkbar! Die beliebte Beilage lässt sich auf viele verschiedene Arten zubereiten. Bei der Variante "halb und halb" sind die Hauptzutat mehlig kochende Kartoffeln. Die eine Hälfte wird gekocht und dann passiert, die andere Hälfte wird gerieben. In Franken wird der Kartoffelkloß traditionell zum Schäufele serviert. Besonders beliebt bei den Kleinen ist der einfache "Kloß mit Soß".

Brotsalat fränkischer Art

Von Fränkische RezepteDer Brotsalat ist in der italienischen Küche ein bekanntes und beliebtes Gericht. Etwas abgewandelt passt er jedoch auch wie die Faust aufs Auge nach Franken. Er ist ideal, um Reste zu verwerten, oder auch als leckere Beilage zur Brotzeit.

Traditionell, urig, fränkisch.

Die fränkische Küche ist vielseitig – und das war sie schon immer. Hier findet ihr jedoch lediglich die ganz ganz klassischen Gerichte. Solche, die schon Großmutter zubereitet oder deren Geheimzutaten seit Jahrzehnten der nächsten Generation weitergegeben werden.