Fränkische Fleisch-Gerichte

Hitzplotz: Fränkische PizzaVon Fränkische RezepteIn Franken sagt man zu flachen Gebäcken „Plotz“, je nach Region auch „Blootz“. Der Hitzeplotz schmeckt ähnlich wie Pizza, wodurch er sich seinen Beinamen „Fränkische Pizza“ verdient hat. Anders als bei dem italienischer Klassiker wird Plotz jedoch mit Roggenmehl gebacken. Das liegt daran, dass Franken früher eine sehr arme Region war und viele Menschen dort sich kein Weizen leisten konnten. Früher wurde der Plotz außerdem viel einfacher gegessen, nämlich oft nur mit Salz und Kümmel und etwas Schweineschmalz bestrichen. Wir genießen unsere Variante heute am liebten mit Zwiebeln, Speck und Crème fraîche.
Gefüllte PilzeVon Fränkische RezepteDiese gefüllten Pilze lassen sich im Backofen im Handumdrehen zubereiten. Wir haben dafür extra große Champignons genommen, damit man sie besonders gut befüllen kann. Zusammen mit einem frisch gebackenem Baguette oder einer Portion Reis ist es das perfekte Essen für einen goldenen Herbsttag!
Gefüllte WirsingrouladenVon Fränkische RezepteWirsingrouladen sind ein Klassiker aus Omas Rezeptbuch. Hierfür werden zarte Wirsingblätter mit einer würzigen Füllung aus Hackfleisch und Wirsing im Ofen geschmort. Am besten schmecken sie zusammen mit selbstgemachtem Kartoffelpüree oder Salzkartoffeln.
Schweinemedaillons mit PfifferlingenVon Fränkische RezepteEndlich wieder Pfifferling-Saison! Mit unseren zarten Schweinemedaillons mit den leckeren Pilzen in Rahmsoße kann man nicht viel falsch machen. Die cremige Soße harmoniert perfekt mit dem Fleisch. Jetzt fehlen nur noch selbstgemachte Spätzle oder eine andere Lieblingsbeilage und schon kann das Festessen losgehen.
Deftiger Jägertopf mit ChampignonsVon Fränkische RezepteEin Jägertopf bzw. Räubertopf ist das perfekte Gericht, wenn man viele hungrige Gäste zu Besuch hat. Er ist schnell zubereitet und macht garantiert alle satt! Wir essen am liebsten Kartoffeln oder einfach Brötchen dazu. Große Empfehlung für die nächste Party!
Fränkische SchlachtschüsselVon Fränkische RezepteDie Schlachtschüssel ist ein echter Klassiker in Franken. Traditionell wurde das Gericht als Höhepunkt der Schlachttage oder des Schlachtfests angesehen. Heutzutage schlachten nur noch wenige Haushalte selbst, weshalb die Schlachtschüssel hauptsächlich in lokalen Wirtshäusern zu bekommen ist. Dazu muss man aber zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein, da viele Wirte die fränkische Köstlichkeit nur einmal im Monat anbieten. Wer deshalb also nicht warten möchte, kann die Fränkische Schlachtschüssel auch einfach zu Hause nachkochen. Ein ganz einheitliches Rezept für die Schlachtschüssel gibt es übrigens nicht. Jedoch sollten immer mindestens ein gekochtes Stück Schweinefleisch, Siedewürste wie Leber- oder Blutwurst sowie Sauerkraut und zwei Klöße vorhanden sein.
Brokkoli-Lasagne mit KochschinkenVon Fränkische RezepteLasagne schmeckt eigentlich jedem und ist super wandelbar. In dieser Variation verwenden wir frischen Brokkoli und leckeren Kochschinken. Diese Kombination kommt sogar bei Kindern gut an!
Schnitzelauflauf mit Kohlrabi und SchmandVon Fränkische RezepteButterweicher Kohlrabi, leckeres Putenschnitzel, farbenfrohe Karotten und ein lecker cremiger Guss aus Schmand: Das ist unser Schnitzelauflauf. Er eignet sich perfekt für das nächste Sonntagessen mit der Familie, da der Kohlrabi in dieser Kombination sogar Kindern schmeckt. Unbedingt ausprobieren!
Schinken im BrotteigVon Fränkische RezepteSchinken im Brotteig ist der Klassiker unter allen fränkischen Partyrezepten. Obwohl er relativ lange im Ofen braucht, ist seine Zubereitung trotzdem einfach und ist er einmal im Rohr, hat man hat genügend Zeit den Geburtstagstisch herzurichten oder noch ein paar Blumen für die Deko zu pflücken. Was auch immer es zu feiern gibt: Viel Spaß dabei und an Gudn!
Runde Zucchini mit Bratwurst-FüllungVon Fränkische RezepteIm Juni startet die Zucchini-Saison bei uns! Wer das Glück hat sie im eigenen Garten anbauen zu können, kennt auch das Phänomen der Zucchinischwemme. So sehr man sie auch liebt, weiß man irgendwann nicht mehr, was man damit anfangen soll. Mit diesem leckeren Rezept hat man ein Gericht mehr auf der Liste der Zucchini-Rezepte und damit einen Grund mehr, sich auf die Saison und das frische Gemüse zu freuen.
Fränkische ApfelkotelettsVon Fränkische RezepteDas Rezept für Apfelkoteletts passt super, wenn du noch ein Gericht für den nächsten Sonntag suchst. Aber nicht nur für den Mittagstisch, sondern auch für eine Dinnerparty eignen sich unsere Apfelkoteletts wunderbar. Die Mischung aus süß und herzhaft verleiht dem Fleisch außerdem eine besondere Note. Als Beilage schmecken am besten Kartoffeln. Aber auch Nudeln können dazu gereicht werden. Mit welcher Beilage esst ihr eure Apfelkoteletts am liebsten? Schreibt uns doch eure Antwort in die Kommentare!
Schäuferla-KrustenbratenVon soulfood by silkeDer Schäuferla-Krustenbraten ist eines unserer liebsten Gerichte für den Sonntag. Er braucht wenig Vorbereitung und der größte Teil der Arbeit übernimmt der Ofen. Ist der Braten erstmal im Ofen, hat man genügend Zeit, um die Klöße zu rollen und den Salat zu schnippeln - Was will das Frankenherz an einem Sonntag mehr? :-)

Deftig, lecker, fleischlastig.

Dafür ist die fränkische Küche weltweit bekannt. Wie in vielen anderen Regionalküchen Deutschlands, sind auch in Franken reichhaltige Gerichte mit Fleisch besonders beliebt. Egal ob eine würzige Bratwurst, ein knuspriges Schäufele, gebratene Leberwurst, deftige Rouladen oder ein herzhafter Sauerbraten – die Franken lieben Fleisch in jeder Form und zu jedem Anlass.

Ein klassischer Sonntags-Braten bei Oma, Nürnberger Bratwürste zum Grillfest, ein Leberkäs-Brötchen in der Mittagspause oder ein Jägerschnitzel im fränkischen Wirtshaus – welches Fleisch-Gericht aus Franken esst ihr am liebsten? Probiert euch durch die fleischhaltige fränkische Küche und kocht euch glücklich!