Vera RezepteAutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung
Maulwurfkuchen

© adobe.stock/Kitty

Wer kennt ihn nicht, den Maulwurfkuchen? Ein beliebter Kuchen auf Geburtstagsfeiern oder Sportveranstaltungen. Er ist ruckzuck gemacht und ihr müsst kein großes Backtalent besitzen, um diesen Kuchen aus Schoko, Sahne und Banane zuzubereiten. Also nichts wie ran an das Rührgerät :)

Menge1 Portion
Arbeitszeit30 minKoch-/Backzeit30 minGesamtzeit1 Std.

Zutaten

Für den Teig
 125 g Margarine
 120 g Zucker
 3 Eier
 150 g Mehl
 3 EL Kakaopulver
 3 TL Backpulver
 50 g geraspelte Zartbitterschokolade
 1 Prise Salz
 5 EL Milch
Für die Creme
 4 Bananen
 600 g Schlagsahne
 3 Päckchen Sahnesteif
 1 Päckchen Vanillezucker
 50 g geraspelte Zartbitterschokolade
Außerdem:
 etwas Butter für die Form

Zubereitung

1

Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

2

Für den Teig Margarine und Zucker verrühren. Die Eier einzeln hinzugeben und schaumig schlagen. Mehl, Backpulver und Salz vermischen und abwechselnd mit der Milch unter den Teig rühren. Zum Schluss die Schokoraspeln unterheben.

3

Den Kuchenteig in eine gefettete Springform geben im vorgeheizten Ofen ca. 25 bis 30 Minuten backen. Nach dem Backen soll der Kuchen zunächst vollständig auskühlen.

4

Anschließend den Kuchen mit einem Löffel ca. 1 cm tief aushöhlen. Beginne damit in der Mitte und lasse außen einen etwa 2 cm breiten Rand stehen. Die Kuchenkrümel unbedingt in einer Schüssel aufbewahren.

5

Für die Füllung halbiere die Bananen der Länge nach und lege sie mit der Schnittkante nach unten auf den Boden. Schlage dann die Sahne mit dem Sahnesteif und dem Vanillezucker steif und hebe vorsichtig die Schokoraspel unter. Bestreiche den Kuchen mit der Creme, sodass in der Mitte ein (Maulwurf)hügel aus Sahne entsteht.

6

Abschließend verteilst du dann die zuvor beiseite gestellten Kuchenkrümel auf dem Sahnehügel. Drücke diese dabei vorsichtig mit der Hand an, sodass sie nicht runter fallen. Stelle den Kuchen zunächst ein paar Stunden kalt, bevor du ihn anschneidest.

* Hinweis: Wir sind immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser – nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Rezept bereitgestellten und mit einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.