AutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung

Unser Käsekuchen ist ein traditionelles Rezept aus Unterfranken. Der leckere Blechkuchen wird vor allem zur Kirchweih und größeren Familienfesten gebacken und überzeugt durch seinen luftigen Hefeteig und die cremige Quark-Schicht.
Unser Tipp: Man kann den Kuchen auch super einfrieren! Bei Bedarf kurz Auftauen, im Ofen erwärmen und mit etwas Zimt-Zucker-Mischung bestreuen - und schon schmeckt er wie frisch gebacken 🙂

Menge1 Portion
Arbeitszeit20 minKoch-/Backzeit1 Std. 30 minGesamtzeit1 Std. 50 min

Zutaten

Für den Hefeteig:
 200 g Mehl
 1 Ei
 25 g Zucker
 1 Prise Salz
 1 viertel Würfel frische Hefe (circa 10 gramm)
 30 g zerlassene Butter
 90 ml lauwarme Milch
Für den Belag:
 500 g Magerquark
 60 ml Milch
 2 Eier
 75 g Zucker
 1 Päckchen Vanillezucker
 200 g Schmand
 3 EL Zimt-Zucker-Mischung
 Optional: Rosinen

Nicht nur die Zutaten, auch das Zubehör spielt beim Kochen und Backen eine Rolle. Seid ihr also noch auf der Suche nach einer neuen Pfanne oder passenden Backform für euren Kuchen, ist Kochen-Essen-Wohnen* die richtige Adresse. Mit eurem Kauf unterstützt ihr dabei ein deutsches Unternehmen, das hochwertige Küchenutensilien verkauft.

Zubereitung

1

Wir starten mit der Herstellung des Hefeteigs. Dafür das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde in die Mitte drücken. Die Eier, Zucker, Salz, zerbröckelte Hefe, geschmolzene Butter und lauwarme Milch hinzufügen. Alles miteinander vermengen und mit den Händen kräftig verkneten. Anschließend den Teig etwa 1 Stunde gehen lassen.

2

Währenddessen die Quarkmasse vorbereiten. Dafür Quark, Milch, Eier, Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel verrühren. In einer weiteren Schüssel Schmand, Zimt und Zucker miteinander vermengen.

3

Ist der Teig aufgegangen, kann er weiterverarbeitet werden. Dafür Nochmals kurz durchkneten und anschließend auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech dünn ausrollen. Dann die Quarkmasse darauf verteilen und nach Belieben Rosinen darüber streuen. Wir bestreuen immer eine Hälfte des Blechs mit Rosinen.

4

Anschließend die Schmand-Mischung über die Quarkmasse träufeln und mithilfe eines Zahnstochers oder ähnlichem vorsichtig verteilen. Aber Achtung: Die Schmand-Mischung sollte nicht zu sehr mit der restlichen Quark-Schicht vermischt werden.

5

Den Kuchen nochmals kurz gehen lassen und dann im vorgeheizten Backofen bei etwa 160°C für 30 Minuten backen, bis der Boden goldgelb ist. Nach dem Backen den Kuchen mit etwas Zimt & Zucker bestreuen und am besten noch warm servieren.

* Hinweis: Wir sind immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser – nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Rezept bereitgestellten und mit einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Du auf einen dieser Links klickst und darüber einkaufst, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Dich ändert sich dadurch nichts am Preis.

Traditioneller Käsekuchen vom Blech