AutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung

Die Karpfensuppe ist ein beliebtes saisonales Rezept im Herbst. Die Zutaten für die Suppe findet ihr sogar vor der eigenen Haustür. Das Gemüse kann im eigenen Garten geerntet oder auf dem Wochenmarkt eingekauft werden. Sogar den Karpfen könnte man mit der entsprechenden Ausbildung, dem passenden Zubehör und einer Genehmigung selbst aus den heimischen Gewässern angeln.

karpfensuppe mit gemuese

©besjunior - stock.adobe.com

Menge4 Portionen
Arbeitszeit20 minKoch-/Backzeit20 minGesamtzeit40 min

Zutaten

 1 kg Karpfenfilet
 Salz
 Öl
 3 Stangen Lauch
 2 Knoblauchzehen
 1 Karotte
 300 g Kartoffeln
 1 l Fischbrühe/Fischfond
 Petersilie

Zubereitung

1

Das Karpfenfilet in Stücke schneiden und anschließend mit kaltem Wasser abspülen. Den Fisch trocken tupfen und mit etwas Salz bestreuen. Anschließen kühl stellen.

2

Den Lauch putzen und klein schneiden. Den Knoblauch schälen und die Zehen mit einem Messer zerdrücken. Die Karotte und Kartoffeln schälen, waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.

3

Öl in einem weiten Topf erhitzen und den Lauch darin für etwa 5 Minuten anschwitzen. Die Knoblauchzehen hinzugeben. Mit dem Fischfond ablöschen und die Kartoffel- und Karottenwürfel mit hineingeben.

4

Die Suppe ca. 10 Minuten aufkochen und dann den Fisch hinzugeben. Die Hitze reduzieren und weitere 10 Minuten köcheln lassen bis die Kartoffeln weich und der Fisch gar ist.

5

Die Suppe abschmecken, auf Tellern verteilen und die Petersilie darüber streuen.