AutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung

Dieses Gebäck verspricht nicht nur fruchtigen Genuss, sondern geht auch super schnell und ist dank seiner Form absolut transportsicher. Dadurch eignen sich die Törtchen perfekt für das nächste Picknick im Garten oder am nächsten Flussufer.

Bildquelle: kristina rütten - stock.adobe.com

Du willst die Törtchen im Freien genießen? Dann ist ein Muffinblech mit Transportdeckel genau dafür geeignet. Man kann die Muffins darin backen und anschließend direkt mitnehmen -ohne dass irgendetwas verrutscht. Probier es gleich mal aus! 

Menge12 Portionen
Arbeitszeit20 minKoch-/Backzeit35 minGesamtzeit55 min

Zutaten

Für die Füllung
 1 Packung Milchreis
 100 ml Milch
 400 ml Kokosmilch
 1 Dose Aprikosen
Für den Teig
 200 g Weizenmehl
 1 TL Backpulver
 80 g Zucker
 1 Päckchen Vanillezucker
 1 Ei
 100 g weiche Butter
 Puderzucker zum Verzieren
Dazu passt
Sonstiges

Zubereitung

1

Zuerst den Milchreis nach Packungsanweisung mit 100ml und 400ml Kokosmilch kochen. Wenn er ausgekühlt ist, in eine Schüssel geben.

2

Die Aprikosen abtropfen lassen und halbieren. 12 Aprikosenhälften für später zur Seite legen. Die übrigen Aprikosen in kleine Würfel schneiden und unter den Milchreis heben.

3

Den Backofen auf 180° Grad Ober- Unterhitze vorheizen und ein Muffinblech mit 12 Förmchen einfetten oder mit Papierförmchen auslegen.

4

Für den Teig das Mehl zusammen mit dem Backpulver in eine Schüssel geben. Zucker, Vanillezucker, Ei und die weiche Butter hinzugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Rolle formen und in 12 gleich große Stücke teilen. Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis von ca. 10cm Durchmesser flach drücken und die Mulden des Muffinblechs damit auslegen.

5

Die Milchreis-Aprikosen-Masse mit Hilfe eines Esslöffels gleichmäßig in die Muffinmulden verteilen und je eine Aprikosenhälfte in die Mitte legen. Das Blech auf den untersten Rost im Backofen schieben und für ca. 35 Minuten backen.

6

Die Törtchen nach dem Backen auskühlen lassen und kurz vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

* Hinweis: Wir sind immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser – nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Rezept bereitgestellten und mit einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.